Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Osnabrücker Wohnbaupreis

Wohnbaupreis Osnabrück 2022

Der Wohnbaupreis Osnabrück möchte nachhaltige und baukulturell bedeutsame Wohnbauten auszeichnen, die durch Neu-, Um- und Weiterbau qualitativ hochwertigen Wohnraum schaffen. Bei den einzureichenden Projekten kann es sich um unterschiedliche Gebäudetypologien handeln - vom privaten Eigenheim, dem modernen Siedlungsbau, dem attraktiven Geschosswohnungsbau, genossenschaftlichen Wohnprojekten bis hin zu Gebäuden, die generationenübergreifende, nutzungsgemischte, inklusive, studentische und seniorengerechte Wohnformen ermöglichen.

Mit der Auslobung des Wohnbaupreises Osnabrück sollen Bauverantwortliche und Planer:innen realisierter Projekte der letzten 5 Jahre für ihr Engagement und ihre Vorbildfunktion ausgezeichnet werden. Gleichzeitig sollen Impulse zur Nachahmung gegeben werden. Denn baukulturell prägende Wohnbauten vermitteln nicht nur Werte und steigern die Lebensqualität der Osnabrücker Bürger:innen, sondern tragen auch zur Identität, zur Identifikation und zur Standortattraktivierung bei. So wird Wohnbaukultur zur Investition in die Zukunft.

Der Wohnbaupreis Osnabrück wird von der Stadt Osnabrück ausgelobt. Er wird 2022 erstmals verliehen. Schirmherr des Wohnbaupreises Osnabrück ist der Niedersächsische Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz Olaf Lies.

Für den Wohnbaupreis Osnabrück können bereits realisierte Wohnungsneubauten sowie Um- und Anbauten bzw. Umnutzungen zu Wohnraum eingereicht werden. Die eingereichten Bauten müssen nach dem 1. Januar 2016, spätestens zum Zeitpunkt der Einreichung fertig gestellt worden sein.

Gemeinsam teilnahmeberechtigt sind private und öffentliche Entwurfsverfasser:innen und Bauherr:innen. Zulassungsbereich für die Bauten ist das Stadtgebiet von Osnabrück.

Der Wohnbaupreis Osnabrück besteht aus einer Urkunde und einer Plakette. Um eine Vergleichbarkeit zwischen den unterschiedlichen Gebäudetypen zu gewährleisten, wird eine Einteilung in folgende Kategorien vorgenommen:

  • Einfamilienhaus, privates Eigenheim
  • Mehrfamilienhaus/Geschosswohnungsbau
  • Quartiersentwicklung/moderner Siedlungsbau
  • Sonderwohnformen
  • Bauen im Bestand

Der Wohnbaupreis Osnabrück ist ein Ehrenpreis. Es werden keine Preisgelder gezahlt.

Folgender zeitlicher Ablauf ist vorgesehen:

  • Veröffentlichung der Auslobungsunterlagen: 1. September 2021
  • Einreichungsfrist: 1. Dezember 2021 (Datum des Poststempels)
  • Vorprüfung: Mitte Januar 2022
  • Jurysitzung: 23./24. Februar 2022
  • Preisverleihung: 26. März 2022

Das Verfahren wird im Auftrag der Stadt Osnabrück von Kuhl|Frenzel, Agentur für Kommunikation betreut. Inhaltliche und technische Fragen sowie die Einreichung der Wettbewerbsunterlagen erfolgt über folgende Kontaktdaten:

Kuhl|Frenzel GmbH & Co. KG, Agentur für Kommunikation
Hermann Kuhl
Martinistraße 50
49078 Osnabrück
Telefon 0541-408950
wohnbaupreis(at)kuhlfrenzel.de
www.osnabrueck.de/wohnbaupreis

Ein ausdrücklicher Dank gilt den Sponsoren und Partnern des Wohnbaupreises Osnabrück.

  • Klinker- u. Keramikwerke A. Berentelg & Co. KG
  • Sievert SE
  • Solarlux GmbH
  • Sparkasse Osnabrück
  • Walter Nilsson GmbH & Co. KG

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}


{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}


{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen