Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Nachrichten

02.07.2020

Neue Sporthalle in Lüstringen bekommt zwei Spielfelder und eine ausfahrbare Tribüne

Die neue Sporthalle in Lüstringen nimmt Form an. Nachdem die alte Halle an der Waldschule im Sommer 2017 wegen Einsturzgefahr gesperrt und schließlich abgerissen worden war, wird an gleicher Stelle nun bereits die Außenhülle der neuen Zweifeldhalle fertiggestellt.

2020 07 02 sporthalle luestringen.
(2020 07 02 sporthalle luestringen) Hier herrschen ab Ende des Jahres ideale Bedingungen zum Sporttreiben. Oberbürgermeister Wolfgang Griesert (rechts) und Ludger Rasche vom städtischen Eigenbetrieb Immobilien- und Gebäudemanagement inspizieren die Fortschritte beim Bau der neuen Sporthalle in Lüstringen; © Stadt Osnabrück, Simon Vonstein

„Die Halle wird nicht nur den Schülerinnen und Schülern, sondern auch dem Vereinssport zugutekommen“, sagte Oberbürgermeister Wolfgang Griesert bei einem Besuch auf der Baustelle. Durch die großen, in der Höhe versetzten Fenster fällt viel Licht in die Halle. Gleichzeitig sind die Spielfelder durch die Lage am Wald vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt. Darüber hinaus verfügt die Halle über Umkleiden, Duschräume und Toiletten sowie einen Geräteraum mit Nebenräumen. Um die Technik unterbringen zu können, ist sie teilweise unterkellert. Auf einer sogenannten Teleskoptribüne, die nach Bedarf ausgefahren werden kann, finden nach Fertigstellung Ende dieses Jahres bis 150 Personen Platz.

Der Bau der neuen Sporthalle kostet die Stadt Osnabrück 5,35 Millionen Euro.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen