Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Nachrichten

05.03.2021

Bauarbeiten an der Großen Schulstraße beginnen

Maßnahme läuft in mehreren Abschnitten bis 2023

Am Montag, 15. März, beginnen Stadt und Stadtwerke mit dem Ausbau der Großen Schulstraße im Osnabrücker Stadtteil Hellern. In mehreren Bauabschnitten werden Arbeiten an den Gas- und Wasserleitungen sowie am Kanalnetz vorgenommen. Anschließend erfolgt die Sanierung der Fahrbahndecken beziehungsweise der Straßenvollausbau. Mit Unterbrechungen dauert die umfangreiche Maßnahme bis ins Jahr 2023.

Hintergrund: Die Modernisierung der Versorgungs- und Entwässerungsnetze ist dringend notwendig. Weil auch der Zustand der Fahrbahndecke in Teilen zu wünschen übrig lässt, werden beide Vorhaben hintereinander durchgeführt, um die Belastungen für Anlieger möglichst kurz zu halten.

Bereits im November hatte die SWO Netz im Bereich Am Haunhorst mit der Erneuerung von Gas- und Wasserleitungen begonnen. Am 15. März startet die Stadtwerke-Tochter nun mit den Kanalbauarbeiten auf der Großen Schulstraße zwischen Eselspatt und der Einmündung zur Kleinen Schulstraße. Dieser Bereich wird in zwei Bauabschnitte eingeteilt: Zwischen Eselspatt und Hofbreede (Bauabschnitt 2a) wird die Große Schulstraße während der Kanalbauarbeiten halbseitig gesperrt. Wenn voraussichtlich im Juli die Fahrbahndeckensanierung durch die Stadt beginnt, wird dieser Abschnitt bis September voll gesperrt.

Ebenfalls im März beginnen zwischen Hofbreede und der Einmündung zur Kleinen Schulstraße (BA 2b) die Kanalbauarbeiten, an die sich die Fahrbahndeckensanierung anschließt. In diesem Abschnitt ist eine Vollsperrung bis zum Abschluss der Arbeiten im September erforderlich. Während dieser Phase ist eine Umleitung über Feldbreede eingerichtet. Auch auf den Busverkehr hat die Baustelle Auswirkungen: Zwischen März und Mai fahren die Busse der M4 Hellern-Nord eine Umleitung über Feldbreede, die Haltestelle „Alte Kasse“ wird hierbei um einige Hundert Meter nach Norden verlegt.

Im Mai startet zwischen Eselspatt und dem Kreisel an der Rheiner Landstraße die Fahrbahndeckensanierung (BA 3b) durch die Stadt. Bis voraussichtlich Juli ist die Große Schulstraße in diesem Bereich abschnittsweise voll gesperrt. Im April wird zusätzlich die Bushaltestelle im Bereich der Schule umgebaut (BA 3a). Während dieser Bauphase zwischen Mai und September ist eine Durchfahrt für den ÖPNV bis zur Rheiner Landstraße aufgrund der Vollsperrung nicht mehr möglich. Die M4 Hellern-Nord fährt dann über die Große Schulstraße bis zum Baufeld und anschließend über die Kleine Schulstraße zurück in Richtung stadteinwärts. Die Einsatzwagen des Schülerverkehrs fahren in diesem Zeitraum eine Schleife über Feldbreede und halten auf Höhe der Haltestelle „Alte Kasse“.

Ab Juli beginnt die SWO Netz mit dem Neubau einer Entwässerungsdruckrohrleitung im Bereich Hofbreede (BA 5). Dafür wird die Straße abschnittsweise voll gesperrt.

In einem letzten Bauabschnitt, der voraussichtlich im März 2022 startet, werden zwischen Lengericher Landstraße und der Einmündung zur Kleinen Schulstraße zunächst Versorgungs- und Entwässerungsleitungen erneuert. Anschließend erfolgt ein Straßenvollausbau durch die Stadt Osnabrück. Für den Straßenvollausbau wird es weitere Informationen durch die Stadt Osnabrück geben.

Weitere Infos zur Baumaßnahme: www.osnabrueck.de/baustellen

Weitere Infos zum Busverkehr: www.vos.info


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen