Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Wohnen

Die Stadt Osnabrück saniert ab Montag, 23. November, Teile des Haster Wegs. Erneuert wird der Bereich zwischen der Kreuzung Lerchenstraße und der Kreuzung Knollstraße. Dafür sind zwei Abschnitte geplant. Während der Arbeiten ist der Bereich für den Durchfahrtsverkehr voll gesperrt. In Abhängigkeit von der Witterung sollen die Arbeiten voraussichtlich bis Ende Januar abgeschlossen werden. mehr

Der Test im Frühjahr 2018 lief erfolgreich: Ergänzend zu den mobilen Geschwindigkeitskontrollen und den stationären Geschwindigkeitsüberwachungen an der Iburger Straße, Bramscher Straße und Hansastraße setzt die Stadt Osnabrück ab sofort auch eine sogenannte halbstationäre Geschwindigkeitsüberwachungsanlage ein. mehr

Zum zweiten Mal in diesem Jahr wird der Inhalt der Gelben Tonnen stichprobenartig geprüft. Wie steht es um das Trennverhalten der Bürgerinnen und Bürger beim Verpackungsmüll.  mehr

Zwei Wochen vor den Herbstferien, zwei Wochen nach den Herbstferien: In diesem Zeitraum lief die „Bike to School“-Kampagne. Nun können Landkreis und Stadt Osnabrück Bilanz ziehen. Die Gewinner: Neben den teilnehmenden Schulen waren dies der Gesundheits- und Klimaschutz. mehr

Cargobike © Kara – stock.adobe.com

Zusammen mit 50 weiteren Kommunen nimmt die Stadt Osnabrück in Zusammenarbeit mit der TU Hamburg-Harburg an einem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Wettbewerb teil. In diesem Wettbewerb sollen Kommunen gemeinsam mit lokalen Akteuren und Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft den Wandel des Mobilitätssektors gestalten – mit nachhaltigen, innovativen und passgenauen lokale Mobilitätskonzepten. mehr

Dachsanierung; Foto: getty images, Hakan Jansson

Ziel des Förderprogramms „Osnabrück saniert“ ist, durch Dämmmaßnahmen und eine zukunftsfähige Wärme- und Stromversorgung im Gebäudebestand (fossile) Energie einzusparen. Mit dem Programm möchte die Stadt Osnabrück CO2-Emissionen reduzieren und so einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Geltungsbereich des Förderprogramms ist das Stadtgebiet Osnabrücks. mehr

Gründe, das Fahrrad stehen zu lassen, gibt es viele. Klassiker ist sicher das Wetter, zu kalt, zu heiß, zu stürmisch und vor allem viel, viel zu nass. Wer sich aber überwindet, wird mindestens mit einem guten Gefühl belohnt. Das Team vom Stadtradeln bei der Stadt Osnabrück hat einen Wettbewerb ausgelobt mit den schönsten Gründen, warum das Fahrrad die bessere Wahl war. Allzu ernst sollten die Antworten aber nicht sein – und auch nicht unbedingt allzu viel mit dem Wetter zu tun haben.  mehr

Der Rat der Stadt Osnabrück hat im Zusammenhang mit dem Sofortprogramm Johannisstraße einen Fördertopf für Maßnahmen zur Revitalisierung der Johannisstraße eingerichtet. Einzelne Projekte und Aktivitäten lokaler Unternehmen, Initiativen und Organisationen sowie von Quartiersbewohnerinnen und -bewohnern können mit bis zu 2.000 Euro gefördert werden. mehr

Ein kleines Wort beendet einen jahrelangen Streit: Das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht hat heute die Stadt Osnabrück darüber informiert, dass die Stadt sämtliche „zugesagten Unterlagen“ der Deutschen Umwelthilfe (DUH) übersandt habe. Nach Auswertung der Unterlagen sei der Kläger, also die Deutsche Umwelthilfe, davon überzeugt, dass es mit den Maßnahmen gelinge, die Einhaltung des Grenzwertes schnellstmöglich einzuhalten. mehr

Logo Sanierungsgebiet Schinkel

Wie soll sich der Schinkel zukünftig entwickeln? Zurzeit wird bei der Stadt Osnabrück an einem Rahmenplan gearbeitet. Alle, die im Quartier wohnen, sind eingeladen, sich daran zu beteiligen, miteinander zu diskutieren und eigene Ideen einzubringen. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

Weitere Nachrichten aus Wohnen und Verkehr


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen