Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Wohnen

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Riesenrad teilt sich die Fläche mit dem Wochenmarkt am Dom

Während der Maiwoche steht ein Riesenrad als neue Attraktion auf dem Parkplatz Große Domsfreiheit. Der Wochenmarkt an den Samstagen 14. und 21. Mai findet dennoch auf der gewohnten Fläche und mit den gewohnten Ständen statt. Die Wochenmarktstände, die ansonsten auf der Fläche des Riesenrades stehen, haben an den beiden Maiwochensamstagen vorübergehende Standplätze bekommen. Sie sind direkt um das Riesenrad herum bzw. in der Umfahrung an der Bischöflichen Kanzlei zu finden.

Das indirekte Linksabbiegen gibt Radfahrenden die Möglichkeit, an Kreuzungen links abzubiegen, ohne dabei im fließenden Verkehr Fahrspuren überqueren zu müssen. Hierfür gibt es für sie auf der Kreuzung eine Aufstellfläche rechts vom Radfahrstreifen, auf der sie warten können, bis ihre Ampel grün zeigt. Während dieses Prinzip erhalten bleibt, wird die Stadt Osnabrück in den kommenden 15 Monaten an allen betroffenen Kreuzungen Veränderungen vornehmen, die größer sind, als sie zunächst erscheinen mögen und eine Umgewöhnung der Radfahrenden erforderlich machen. mehr

Die Neugestaltung des Schlossgartens Osnabrück ist als eines von zwölf Projekten für den Niedersächsischen Staatspreis für Architektur 2022 nominiert. Den Preis lobt das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz seit 1996 alle zwei Jahre aus, seit 2002 in Kooperation mit der Architektenkammer Niedersachsen. Verliehen wird er für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Architektur bei einem Festakt am 23. Juni in Hannover. mehr

Die Kreuzung Holtstraße / Petersburger Wall hat sich in der Vergangenheit zum Unfallschwerpunkt entwickelt. Die Unfallkommission, der unter anderem Vertreterinnen und Vertreter von Polizei, Stadt und Stadtwerken Osnabrück angehören, hat daraufhin Verbesserungsmöglichkeiten ausgearbeitet, die alle Verkehrsteilnehmer, insbesondere jedoch Radfahrende, besser schützt. Der städtische Fachbereich Geodaten und Verkehrsanlagen hat sie bereits umgesetzt hat. mehr

Die Stadt Osnabrück hatte am 30. April so viele Einwohnerinnen und Einwohner wie noch nie. Zu diesem Zeitpunkt waren 170.359 Menschen mit Hauptwohnsitz in der Stadt im Melderegister registriert. Hauptgrund dafür ist die Zuwanderung durch Menschen, die vor dem Krieg in der Ukraine geflohen sind. Ende April waren rund 1.650 ukrainische Personen in Osnabrück gemeldet.  mehr

Die Autobahn Westfalen installiert auf der A1 auf der neuen Dütebrücke zwischen dem Kreuz Lotte/Osnabrück und Osnabrück-Hafen eine noch fehlende Lärmschutzwand. Deshalb stehen im Bereich der Dütebrücke ab Donnerstag, 12. Mai, bis Freitag, 10. Juni, in Fahrtrichtung Dortmund für vier Wochen nur drei verengte Fahrspuren zur Verfügung. Die Geschwindigkeit wird im Baustellenbereich auf 80 km/h reduziert. In Fahrtrichtung Bremen fließt der Verkehr unverändert auf drei regulären Fahrspuren. mehr

Die SWO Netz wird in den kommenden Tagen Kalibrierungsarbeiten am zusammenhängenden Trinkwasserversorgungsnetz in Osnabrück vornehmen. Es kann daher in Teilen des Stadtgebiets zu Druckschwankungen und unbedenklichen Trübungen des Trinkwassers kommen. mehr

Gruppenbild mit allen Preisträgern; Foto: Hermann Pentermann

Die Ausstellung zum erstmalig verliehenen Wohnbaupreis Osnabrück geht auf Wanderschaft. Die Wanderausstellung ab sofort bis zum 31. Mai im Stadthaus 1 zu sehen. mehr

Das erste digitale Mobilitätsforum der Mobilen Zukunft war ein voller Erfolg: Bis zu 100 Interessierte verfolgten am 22. März das Sofagespräch zwischen Oberbürgermeisterin Katharina Pötter, Stadtbaurat Frank Otte, dem Verkehrswissenschaftler Martin Randelhoff und dem Kommunikationsexperten Jörg Müller. Für alle, die den Stream nicht live verfolgen konnten, steht nun ein Mitschnitt der Veranstaltung bereit. Zusätzlich haben wir die Fragen aus dem Chat mit Antworten versehen. mehr

Aufgrund einer Deckensanierung wird die Sandforter Straße ab Montag, 25. April, zwischen der Hausnummer 94 und der Kreuzung mit dem Heideweg voll gesperrt. Die Sperrung endet voraussichtlich am 3. Juni. Der Heideweg bleibt befahrbar und aus nördlicher Richtung kommend über die Sandforter Straße erreichbar. Eine Umleitung über Heideweg, Seilerweg, Wellmannsweg und Wasserwerkstraße ist ausgeschildert, zu Fuß und mit dem Rad kann die Baustelle passiert werden. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Weitere Nachrichten aus Wohnen und Verkehr

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2022: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen