Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Wohnen

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

In unserem neuen Portal "Osnabrück - Bauen & Wohnen" zeigen wir Ihnen, wo in Osnabrück neue Baugebiete entstehen, wie Sie selbst Wohnraum schaffen, sanieren oder modernisieren können und über welche Möglichkeiten Sie Mietraum finden. Aufzurufen ist das Portal unter der Adresse www.osnabrueck.de/bauen. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Die Autobahn Westfalen plant den Ausbau der A30 zwischen Hasbergen-Gaste und dem Autobahnkreuz Osnabrück-Süd von vier auf sechs Spuren sowie den Ausbau des Autobahnkreuzes und Anpassungen auf der A33 bis Osnabrück-Lüstringen. Als Grundlage für weitere Planungen des Straßenbaus, der Regenwasserbehandlungsanlagen sowie der Gründung der Lärmschutz- und Stützwände werden ab Mittwoch, 30. November, bis August 2023 in beiden Autobahnabschnitten sowie auf angrenzenden Grundstücken Baugrunderkundungen durchgeführt. mehr

Beim Warntag am Donnerstag, 8. Dezember, werden in ganz Deutschland um 11 Uhr auf verschiedenen Kanälen testweise Warnungen kommuniziert. So sollen die im Katastrophenfall zum Einsatz kommenden Systeme überprüft und aufeinander abgestimmt werden. Die Sirenen, die auf insgesamt 27 Dächern in der Stadt Osnabrück installiert werden, werden am Warntag jedoch noch nicht zu hören sein. mehr

Wie wird die Gas-Soforthilfe berechnet? Wie erhalte ich im Dezember diese Soforthilfe? Muss ich als Kunde der Stadtwerke Osnabrück aktiv werden? Für diese und viele weitere Fragen haben die Stadtwerke auf ihrer Webseite einen umfangreichen Fragen-Antworten-Katalog zur Gas-Soforthilfe eingestellt. mehr

„Eine Baustelle im Zentrum der Stadt hat immer Auswirkungen für alle Verkehrsteilnehmer“, sagt Oberbürgermeisterin Katharina Pötter. „Ich bin aber sehr froh, dass die Kollegen im Baustellenmanagement Möglichkeiten gefunden haben, die Auswirkungen der Baustelle „Neuer Graben“ durch weitere Anpassungen kurzfristig zu mildern. Ich hoffe sehr, dass diese Anpassungen dazu beitragen, Staus, insbesondere auf dem Wall, zu reduzieren und den Verkehr zu verflüssigen, so dass auch Gäste ohne große Verzögerungen in unsere Stadt kommen können.“ mehr

Um das Radfahren in Osnabrück sicherer zu machen, überprüft die Verwaltung schrittweise den gesamten Wallring auf mögliche Gefahrenpunkte. Am Goethering hat sie deshalb nun 17 Stellplätze entwidmet. Damit können Dooring-Unfälle, also Kollisionen von Radfahrenden mit sich plötzlich öffnenden Autotüren, verhindert werden. mehr

Während des Weihnachtsmarktes ist eine teilweise Umstellung des Wochenmarktes am Dom ab Samstag, 19. November, nötig. Der Wochenmarkt findet weiterhin auf der gewohnten Fläche der Großen Domsfreiheit und mit den gewohnten Ständen statt.  mehr

Die Stadt Osnabrück erneuert ab Montag, 7. November, in der Straße Am Huxmühlenbach zwischen der Hannoverschen Straße und dem Hauptzollamt Osnabrück die Fahrbahn. Neben dem Einbau einer neuen Asphaltschicht wird die beauftragte Baufirma Bord- und Rinnenanlagen erneuern sowie einen Fuß- und Radweg herstellen. Hierzu wird die Straße in dem Bereich ab dem Baustart bis voraussichtlich Mitte Dezember voll gesperrt. mehr

Abbieger an der Kreuzung Rheiner Landstraße / Rückertstraße erhalten eigene Ampelphase

Die Stadt Osnabrück hat die Kreuzung Rheiner Landstraße / Rückertstraße mit Abbiegeampeln ausgestattet. Wer nun von der Rheiner Landstraße in die Rückertstraße abbiegt, erhält eine von den geradeaus fahrenden Fahrzeugen und von Fußgängern getrennt geschaltete Ampelphase. Das erhöht die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer, insbesondere der Schülerinnen und Schüler, die die Kreuzung alltäglich überqueren.

Einigen aufmerksamen Verkehrsteilnehmenden ist es bereits aufgefallen: Seit dem 26. Oktober hängen am August-Bebel-Platz zwei Kameras, die den Straßenverkehr zu beobachten scheinen. Dabei handelt es sich jedoch um eine neue Art der Verkehrssensorik, die im Rahmen des Smart Region Projekts der Stadt Osnabrück getestet wird. Ziel des Projektes ist es, Osnabrück Stück für Stück smarter zu machen und die nun aufgebaute Sensorik ist ein Teil davon. mehr

Schon seit 2008 stellt die Stadt Osnabrück Bürgerinnen und Bürgern im Rahmen eines Solardachkatasters Informationen zur Eignung von Gebäudedachflächen für die solarenergetische Erzeugung von Strom und Wärme zur Verfügung. Damals war Osnabrück weltweiter Vorreiter, inzwischen gehört ein Solardachkataster schon fast zum guten Ton im kommunalen Klimaschutz. Nun gibt es ein Update, dass das Osnabrücker Solardachkataster zu einem noch nützlicheren Instrument für Bürgerinnen und Bürger macht. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Weitere Nachrichten aus Wohnen und Verkehr

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2022: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen