Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Hauptinhalt

„Werkgespräche“ befragen fünf Jahrhunderte zur Rolle der Kunst in der Geschichte

In der diesjährigen Reihe der „Werkgespräche“ widmet sich das Museumsquartier Osnabrück in bewährter Zusammenarbeit mit dem Museums- und Kunstverein Osnabrück e.V. zwei Themenschwerpunkten. Zeitlich wird an die Epoche des Westfälischen Friedens aus Perspektive der Kunst erinnert. Im zeitlichen Längsschnitt durch 500 Jahre steht zudem die politische und gesellschaftliche Rolle von Kunst im Vordergrund.

Neu im Museum – die Sammlung Bomba

Franz Bomba. Porträt von Lucas Wrzygloci (1932); © Kulturgeschichtliches Museum Osnabrück, A 5784 c
Franz Bomba. Porträt von Lucas Wrzygloci (1932); © Kulturgeschichtliches Museum Osnabrück, A 5784 c

Mittwoch, 6. Juni 2018, 16.30 Uhr, Sammlung Gustav Stüve; Thorsten Heese

Durch glückliche Umstände konnte das Kulturgeschichtliche Museum jüngst die umfangreiche Kunstsammlung des schlesischen Malers und Kunsterziehers Franz Bomba übernehmen. Die fast 400 Druckgrafiken des 16. bis 18. Jahrhunderts ergänzen den im Museum bereits bestehenden Grafikbestand Alter Meister nahezu ideal.


www.osnabrueck.de/kgm

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2015: Stadt Osnabrück

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen