Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Wolfgang Beckermann

Stadtrat Wolfgang Beckermann

Allgemeiner Vertreter des Oberbürgermeisters
Vorstand Bildung, Soziales, Kultur

Wolfgang Beckermann quer
Wolfgang Beckermann; Foto: Stadt Osnabrück: Janin Arntzen

Der Rat der Stadt Osnabrück hat Wolfgang Beckermann im November 2016 für acht Jahre zum hauptamtlichen Stadtrat gewählt. Sein Amt im Osnabrücker Rathaus trat Wolfgang Beckermann im Januar 2017 an. Als Stadtrat ist er Mitglied des Verwaltungsvorstandes. Zu seinem Vorstandsbereich gehört der Fachbereich Bildung, Schule und Sport, der Fachbereich Kultur, der Fachbereich Integration, Soziales und Bürgerengagement, der Fachbereich Kinder, Jugend und Familien sowie das Jobcenter und der Gesundheitsdienst. Seit April 2017 ist Wolfgang Beckermann zudem allgemeiner Vertreter  des Oberbürgermeisters.
Wolfgang Beckermann, geboren 1959 in Greven/Westfalen, ist Diplom-Verwaltungswirt. In seiner Heimatstadt war er zuletzt bis 2016 als Erster Beigeordneter (allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters) und Stadtkämmerer ebenfalls Mitglied des Verwaltungsvorstandes. Vor seiner Wahl zum Beigeordneten lag in unterschiedlichsten Funktionen (unter anderem Leiter Zentrale Steuerung), sein Schwerpunkt in der Modernisierung von Kommunalverwaltungen.
Nebenamtlich dozierte Beckermann seit 1990 an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen zu Themen der öffentlichen Betriebswirtschaftslehre (ÖBWL) wie Personal- und Organisationsmanagement, in einem Masterstudiengang an der Universität Kassel (MPA) im Innovationsmanagement und am Studieninstitut Westfalen-Lippe in der Verwaltungsorganisation. Zudem engagierte er sich im Rahmen der Entwicklung des Neuen Steuerungsmodells (NSM) sowohl durch Veröffentlichungen als auch durch Mitarbeit an Gutachten.
Wolfgang Beckermann ist verheiratet und Vater von zwei erwachsenen Söhnen.

Arbeitsschwerpunkte in Osnabrück:

Arbeitsschwerpunkte von Stadtrat Wolfgang Beckermann sind Handlungsfelder für folgende strategische Ziele:

  • Perspektiven für junge Menschen
  • Chancengleichheit durch Bildungsteilhabe und Bekämpfung von Kinderarmut
  • Vielseitige Kultur- und Freizeitangebote.

Gremien / Mitgliedschaften:

  • Vorstand der Stadt Osnabrück
  • Mitglied im Verwaltungsausschuss (VA) der Stadt Osnabrück
  • Mitglied im Aufsichtsrat Städtische Bühnen Osnabrück GmbH
  • Mitglied im Aufsichtsrat Volkshochschule
  • Mitglied im Aufsichtsrat Osnabrück Marketing und Tourismus GmbH
  • Mitglied im Aufsichtsrat Städt. Bühnen Osnabrück gGmbH
  • Mitglied in der Trägerversammlung Jobcenter i. V. für den Oberbürgermeister
  • Mitglied im Verwaltungsausschuss der Agentur für Arbeit
  • Mitglied im Aufsichtsrat Varusschlacht im Osnabrücker Land e. V.
  • Stellvertretendes Mitglied im Verwaltungsrat des Deutschen Bühnenvereins
  • Mitglied im Landesverband Nord des Deutschen Bühnenvereins
  • Mitglied im Kulturausschuss des Deutschen Städtetages
  • Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Schule, Jugend und Kultur des Niedersächsischen Städtetages
  • Mitglied im Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Integration des Niedersächsischen Städtetages
  • Fachverband der Kämmerer NRW

Vorträge und Veröffentlichungen (Auswahl):

2006 bis 2016:

Reden zur Einbringung der Haushalte der Stadt Greven

9/2014

Praxisbericht zum ÖPP-Pilotprojekt „Rathaussanierung oder Rathausneubau der Stadt Greven“, Fachtagung des Ministeriums für Inneres und Kommunales und des Finanzministeriums NRW, NRW-Bank in Düsseldorf und Münster

5/2010

„Ziele und Leistungsentgelte“, Vortrag bei der Tagung des Kommunalen Arbeitgeberverbandes NRW und des Rehm-Verlages, Düsseldorf

3/2009

“Kommunales Beteiligungsmanagement “, Zeitschrift „Städte- und Gemeinderat“ gemeinsam mit Dr. Dirk Lehrach, Städte- und Gemeindebund NRW, Düsseldorf

4/2004

„Investitionscontrolling in der öffentlichen Verwaltung“, gemeinsam mit Prof. Dr. Wolfgang Berens, Dr. Klaus Segbers und Dr. Andreas Siemes, Zeitschrift Controlling & Management (zfm), Gabler-Verlag, Wiesbaden


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2018: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen