Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Nachrichten

19.02.2015

''Reiten für den Frieden. Der Westfälische Friede 1648 für kleine Neunmalkluge''

24.09.2014 Mit einem Geburtstagsgeschenk beginnt Lioba Meyer ihr Kinderbuch "Reiten für den Frieden", in dem die kleine Marie die Friedensstadt Osnabrück mit ihrer Geschichte kennenlernt: Sie bekommt einen Gutschein für eine Ballonfahrt geschenkt. Ihr Opa erzählt anschließend, warum sich Osnabrück "Die Friedensstadt" nennt, warum Kinder mit selbst gebastelten Steckenpferden über die Rathaustreppe reiten und welche Bedeutung das Jahr 1648 hat. Meyer hat ein Buch für Kinder geschrieben, das am besten vorgelesen werden sollte, weil auch Erwachsene durch dieses Buch viel über Osnabrück erfahren können: spannende Episoden, interessante Details und kuriose Ereignisse. Auch die zahlreichen Abbildungen stammen von der Autorin.

Auf der Rathaustreppe, über die im Oktober alle Viertklässler der Osnabrücker Grundschulen mit ihren Steckenpferden reiten, um an den Westfälischen Frieden von 1648 zu erinnern, hat die Autorin Oberbürgermeister Wolfgang Griesert ein Exemplar ihres Kinderbuches übergeben.

Das im Rasch Verlag erschienene Kinderbuch "Reiten für den Frieden. Der Westfälische Friede 1648 für kleine Neunmalkluge" ist im Handel erhältlich und kostet 9,90 Euro.



www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2018: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen