Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Nachrichten

01.04.2019

Rats & Friends - 118 Jahre Austausch

Die Zahl „118“ ist nicht unbedingt eine Zahl, die mit einem runden Jubiläum verbunden wird. Sie setzt sich aber zusammen aus 50 Jahren Schulpartnerschaft mit der Royal Grammer School High Wycombe in England, 40 Jahren Lycee St. Martin in Osnabrücks Partnerstadt Angers in Frankreich, 10 Jahren Kontiolahti Schola in Finnland, 10 Jahren Pipers Corner in England und 8 Jahren Nifterlake College, in Marsen in den Niederlanden. Zusammen ergeben diese Zahlen 118 Jahre Schulpartnerschaften des Ratsgymnasiums. Also auf jeden Fall eine runde Sache.

2019 04 01 Ratsgymnasium1 SvenJuergensen.
(2019 04 01 Ratsgymnasium1 SvenJuergensen) Der Niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne trägt sich im Beisein von Lothar Wehleit, Leiter des Ratsgymnasiums, und Oberbürgermeister Wolfgang Griesert ins Goldene Buch der Stadt Osnabrück ein. Foto: Stadt Osnabrück, Sven Jürgensen
2019 04 01 Ratsgymnasium2 SvenJuergensen.
(2019 04 01 Ratsgymnasium2 SvenJuergensen) Flagge zeigen zur Europahymne: Ihren Gesang auf dem Markt vor dem Rathaus begleiteten die Schülerinnen und Schüler, indem sie Flaggen der EU-Mitgliedsstaaten sowie der EU selbst schwenkten. Fots: Stadt Osnabrück, Sven Jürgensen

Den Vertrag zu einer weiteren Schulpartnerschaft mit dem Lyzeum Nowodworek in Krakau haben die Schulleiter des Ratsgymnasiums Lothar Wehleit und sein polnischer Kollege, Jacek Kaczor, im Friedenssaal des historischen Rathauses unterzeichnet. Der Niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne, ließ es sich nicht nehmen, dieser Feier beizuwohnen und sich zu diesem Anlass in das Goldene Buch der Friedensstadt einzutragen. Er betonte die wichtige Rolle solcher Partnerschaften für den europäischen Einigungsprozess. Oberbürgermeister Wolfgang Griesert sagte, dass das Ratsgymnasium sich mit großem Engagement darangemacht habe, das Grenzen überwindende Netzwerk noch zu erweitern. „Mit großer Freude begrüße ich deshalb nicht nur unsere Gäste aus England und Frankreich. Dass seit etlichen Jahren Schülerinnen und Schüler aus Finnland zu uns kommen und umgekehrt unsere Schülerinnen und Schüler die Gastfreundschaft und Schönheit Nordkareliens kennenlernen dürfen, ist schon etwas Besonderes.“

In seiner Rede erinnerte der Oberbürgermeister zur Erheiterung der Gäste im Friedenssaal an das Jahr 2010: „Es war wohl im Jahr 2010 das erste Mal, dass die Gäste aus Kontiolahti hier waren. Damals verhinderte ein Vulkanausbruch auf Island – durchaus zur Freude aller Beteiligten – einen rechtzeitigen Rückflug nach Finnland. Da aber zu diesem Zeitpunkt die Gäste aus England eintrafen, konnten nun sogar Schülerinnen und Schüler aus drei Nationen gleichzeitig ihre Freundschaft besiegeln.“ Schulleiter Wehleit charakterisierte die Schulpartnerschaften und die Personen, die sie mit Leben erfüllen und trug seine Rede gleich dreimal vor: auf Deutsch, Englisch und Französisch.

Nach dem Empfang im Friedenssaal stimmten auf dem Markt vor dem Rathaus mehrere hundert Schüler des Ratsgymnasiums in verschiedenen Sprachen die Europahymne an.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2019: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen