Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Nachrichten

16.09.2019

Prof. Graf wird mit Verdienstkreuz ausgezeichnet

Der Bundespräsident hat Prof. Graf auf Vorschlag des Niedersächsischen Ministerpräsidenten das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik verliehen. Diesen Orden hat Oberbürgermeister Wolfgang Griesert während eines feierlichen Empfangs im Friedenssaal des historischen Rathauses in Anwesenheit zahlreicher Gäste, der Familie und des Bundespräsident a.D. Christian Wulff ausgehändigt. Die Laudatio hielt die Vizepräsidentin der Universität Osnabrück, Prof. Blasberg-Kuhnke.

DSC 4485.
(DSC 4485) In der ersten Reihe von links nach rechts: Bundespräsident a.D. Wulff, Ehrenbürger Fip, Prof. Blasberg-Kuhnke, Prof. Graf, Oberbürgermeister Griesert, Ehefrau Graf mit Familie; Foto: Stadt Osnabrück, Seven Jürgensen

Prof. Graf engagiert sich seit über 30 Jahren in den Bereichen der Wissenschaft und des interkulturellen und interreligiösen Dialogs. Der Oberbürgermeister sagte: „Sie haben 1991 das Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien als interdisziplinäres und interfakultatives Forschungszentrum der Universität Osnabrück mitgegründet. Fachlich waren Sie für den Aufbau des 2007 eingerichteten Master-Studiengangs „Islamische Religionspädagogik“ verantwortlich. Bis heute begleiten Sie den Aufbau des Instituts für Islamische Theologie an unserer Universität. Erfahrungen und Erkenntnisse darüber, wie der Islam in deutscher Sprache unterrichtet werden kann, verdanken wir Ihrer Initiative. Damit haben Sie maßgeblich zur Entwicklung eines europafähigen, demokratiekompatiblen Islams in Deutschland beigetragen. Darüber hinaus haben Sie den interkulturellen akademischen Austausch zwischen der Universität Osnabrück und verschiedenen Partneruniversitäten in der Türkei gefördert. Unter anderem haben Sie die Kooperation zwischen der Universität Osnabrück und der Theologischen Fakultät der Universität Canakkale koordiniert. Und so ist es eigentlich nicht erstaunlich, dass Sie im Jahre 2000 die erste deutsch-türkische Sommeruniversität in unserer Partnerstadt am Marmarameer initiiert haben. Neben zahlreichen Veröffentlichungen haben Sie an der Erstellung eines Lexikons des Dialogs mitgewirkt und Sie haben sich als Berater der Deutschen Hochschulrektoren-Konferenz zur Verfügung gestellt. Ihr besonderes Forschungsinteresse galt der Mehrsprachigkeit und der Bilingualitätsforschung[…] Wenn ich Ihnen also heute das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik überreichen darf, dann ehren wir damit insbesondere das Lebenswerk eines Wissenschaftlers, der in unserer Gesellschaft für unsere Gesellschaft geforscht, gelehrt und auch beraten hat.“


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2019: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen