Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Nachrichten

04.11.2021

Oberbürgermeisterin Pötter empfängt Religionsvertreter

Bereits an ihrem dritten Arbeitstag hat Oberbürgermeisterin Katharina Pötter die Vertreter der Religionsgemeinschaften im Friedenssaal des historischen Rathauses empfangen: „Mein erster Empfang“, wie sie bemerkte. „Davon soll durchaus ein Signal ausgehen, das die Bedeutung des friedlichen Zusammenlebens der Religionsgemeinschaften in unserer Stadt unterstreicht. Ich wünsche mir einen engen Kontakt mit Ihnen.“

von links: Katharina Opladen (Büro Friedenskultur, Vertreterin OB), Dr. Martin Schomaker (Dechant, Bistum Osnabrück), Klaus Stakemeier (Bahá'i-Gemeinde Osnabrück), Michael Grünberg (Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Osnabrück, Stellv. Sprecher des Runden Tisches der Religionen), OB Katharina Pötter, Prof. Dr. Reinhold Mokrosch (Religions für Peace Osnabrück (RfP), Sprecher Runder Tisch der Religionen),  Dieter Pees (Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Osnabrück (ACKOS), in Vertretung für Norbert Kalinsky), Ali Gök (Imam Merkez Moschee, Islamische Gemeinschaft Millî Görüş e.V. (IGMG), Osnabrück), Dr. Joachim Jeska (Superintendent, Evangelisch-lutherischer Kirchenkreis Osnabrück) Nicht auf dem Bild aber (später) anwesend:  Kenan Akcöltekin (Islamische Gemeinschaft Millî Görüş e.V. (IGMG), Osnabrück), Werner Hülsmann (Integrationsbeauftragter Landkreis Osnabrück, Vert. Kreisrat Dr. Winfried Wilkens), Alois Lögering (Arbeitskreis der Religionen Osnabrück, AROS); Foto: © André Havergo von links: Katharina Opladen (Büro Friedenskultur, Vertreterin OB), Dr. Martin Schomaker (Dechant, Bistum Osnabrück), Klaus Stakemeier (Bahá'i-Gemeinde Osnabrück), Michael Grünberg (Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Osnabrück, Stellv. Sprecher des Runden Tisches der Religionen), OB Katharina Pötter, Prof. Dr. Reinhold Mokrosch (Religions für Peace Osnabrück (RfP), Sprecher Runder Tisch der Religionen), Dieter Pees (Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Osnabrück (ACKOS), in Vertretung für Norbert Kalinsky), Ali Gök (Imam Merkez Moschee, Islamische Gemeinschaft Millî Görüş e.V. (IGMG), Osnabrück), Dr. Joachim Jeska (Superintendent, Evangelisch-lutherischer Kirchenkreis Osnabrück) Nicht auf dem Bild aber (später) anwesend: Kenan Akcöltekin (Islamische Gemeinschaft Millî Görüş e.V. (IGMG), Osnabrück), Werner Hülsmann (Integrationsbeauftragter Landkreis Osnabrück, Vert. Kreisrat Dr. Winfried Wilkens), Alois Lögering (Arbeitskreis der Religionen Osnabrück, AROS); Foto: © André Havergo

Erstmals hatten sich am Dienstag, 2. November, auch Muslime und Juden am traditionellen ökumenischen Gottesdienst vor der ersten Sitzung des neugewählten Rates beteiligt, was ebenfalls eine wichtige Geste gewesen sei, die durchaus wahrgenommen worden sei. „Mehrfach bin ich darauf angesprochen worden.“ An die Vertreter des Runden Tisches der Religionen gewandt, sagte sie: „Was die Gemeinsamkeit in der Stadt auszeichnet ist, dass der eine für den anderen da ist.“ Hocherfreut dankten die Gäste der Oberbürgermeisterin für die Einladung. In entspannter Gesprächsatmosphäre betonte der Sprecher des Runden Tisches, Prof. Reinhold Mokrosch: „Diese Gemeinsamkeit wird durch drei Anliegen belebt: Begegnung, Verständigung und Vertrauen. Das ist die Basis dafür, dass wir auch in schwierigen Situationen für einander einstehen und uns auch gegenseitig schützen, wenn es notwendig ist.“ Er hob den Wert der Religionsfreiheit hervor und betonte die religiöse Bildung als Schutz vor Terrorismus und Fanatismus. Einig waren sich die Gäste, dass insbesondere auch junge Menschen angesprochen und die Gemeinden mitgenommen werden müssten. Gemeinsam freuten sich die Anwesenden auf eine besonders lange Nacht im kommenden Jahr: auf die Nacht der Religionen am 12. Juni.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen