Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Nachrichten

14.06.2017

Oberbürgermeister Wolfgang Griesert empfängt amerikanischen Generalkonsul

Oberbürgermeister Wolfgang Griesert hat im Friedenssaal des historischen Rathauses US-Generalkonsul Richard Tsutomu Yoneoka empfangen. Der Amtsbezirk des Konsuls umfasst Hamburg, Niedersachsen, Bremen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Seit Juli 2016 ist Yoneoka Generalkonsul der Vereinigten Staaten.

2017 06 13 Amerikanischer Generalkonsul SvenJu rgensen.
(2017 06 13 Amerikanischer Generalkonsul SvenJu rgensen) Von links: Oberbürgermeister Wolfgang Griesert mit US-Generalkonsul Richard Tsutomu Yoneoka; Stadt Osnabrück, Sven Jürgensen

Bevor sich Yoneoka in das Goldene Buch der Stadt eintrug, sagte Oberbürgermeister Wolfgang Griesert: „Ich begrüße Sie im Herzen der Friedensstadt: im Friedenssaal unseres historischen Rathauses, das über 500 Jahre alt ist und zum europäischen Kulturerbe gehört[…]

Dieser Saal, in dem wir uns gerade befinden, ist etwas Besonderes. Auf den Gemälden sehen Sie zum Beispiel den französischen "Sonnenkönig" Ludwig XIV., den deutschen Kaiser Ferdinand III. und Königin Christina von Schweden. In unserem Rathaus fanden im 17. Jahrhundert die Verhandlungen statt, die mit dem Westfälischen Frieden den damals in ganz Europa herrschenden 30-jährigen Krieg beendet haben. Seitdem leben die Menschen unterschiedlicher Konfessionen in Europa zwar nicht ohne Spannungen, aber doch deutlich ruhiger miteinander als vorher.

Sehr geehrter Herr Yoneoka: Aus ihrer täglichen Arbeit als amerikanischer Generalkonsul kennen Sie zahlreiche Konflikte. Schließlich vertreten Sie die Interessen der USA in Deutschland, dieses fordert gerade zur jetzigen Zeit diplomatisches Geschick. Hier im Friedenssaal ist es gelungen, zu verträglichen Lösungen zu kommen. Dafür steht der Westfälische Friede von 1648.

Was nicht einfach war, wie Sie sich vorstellen können, schließlich waren 150 Abgeordnete mit 150 Meinungen in Osnabrück und dem benachbarten Münster vertreten. Ich wünsche Ihnen, dass Sie etwas von der guten Atmosphäre dieses Hauses mitnehmen können und auch in Ihren Gesprächen und Verhandlungen am Ende stets zu guten Lösungen kommen.“



www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2017: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen