Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Nachrichten

25.03.2015

Oberbürgermeister Griesert besucht das Freitagsgebet in der Fatih-Moschee

Am Freitag, 27. März, 12.30 Uhr, besucht Oberbürgermeister Wolfgang Griesert im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ das Freitagsgebet in der Fatih-Moschee in der Schützenstraße 25-27 in Osnabrück.

Die brutalen Terroranschläge von Paris sind ein Angriff auf die Demokratie und die Menschenrechte. Nun gilt es, den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken. Es muss verhindert werden, dass rechtspopulistische Bewegungen wie PEGIDA die Anschläge für ihre Zwecke instrumentalisieren und die Gesellschaft spalten: Das betonen der Interkulturelle Rat und der Koordinierungsrat der Muslime in Deutschland in einer gemeinsamen Pressemitteilung.
 
„Der Koordinierungsrat der Muslime in Deutschland ruft die Öffentlichkeit dazu auf, während der Internationalen Wochen gegen Rassismus an Freitagsgebeten in Moscheen teilzunehmen. Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sind willkommen, an den Freitagsgebeten in der Mittagszeit mitzuwirken. Dadurch können Zeichen der Verbundenheit gesetzt werden. Sie sind nun besonders dringend, denn viele Muslime sind verunsichert“,- so Erol Pürlü,  Sprecher des Koordinationsrates der Muslime in Deutschland.
 
Veranstalter ist der Verein zur Förderung der Integration und Bildung e.V. Osnabrück, Telefon 0541 27686. Weitere Informationen sind auch im städtischen Büro für Friedenskultur, Telefon 0541 323-2462 und per E-Mail friedenskultur(at)osnabrueck.de erhältlich.
 



www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2018: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen