Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Nachrichten

07.02.2015

Neuer Fundtiervertrag unterzeichnet

09.04.2014. Oberbürgermeister Wolfgang Griesert und Wolfgang Herkt, Tierschutz Osnabrück und Umgebung e.V. von 1875, unterzeichneten am Mittwoch, 9. April, einen neuen Fundtiervertrag. Mit diesem erhält der Tierschutz nun jährlich 148.000 Euro für die Versorgung und Betreuung von Fundtieren.

2014 04 09 Fundtiervertrag.
(2014 04 09 Fundtiervertrag) Oberbürgermeister Wolfgang Griesert und Wolfgang Herkt, Tierschutz Osnabrück und Umgebung e.V. von 1875, unterzeichnen den neuen Fundtiervertrag. Foto: © Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit

Die Stadt ist für die Unterbringung von Fundtieren zuständig und hat die Wahrnehmung dieser Aufgabe seit 1958 dem Tierschutz Osnabrück übertragen. Die Kosten hierfür trägt die Stadt. Dieser Betrag ist seit 1999 nicht angepasst worden. Dabei ist die Anzahl der zu betreuenden Tiere deutlich gestiegen und auch die laufenden Kosten haben sich erhöht. "Jährlich werden allein für die Stadt Osnabrück circa 650 Tiere betreut. Viele Tiere haben Viruserkranken, so dass eine weitere tierärztliche Versorgung nötig ist. Und auch die Energiekosten sind gestiegen", erläutert Wolfgang Herkt.

"Die Betreuung von Tieren ist eine wichtige Aufgabe, die vom Tierschutz Osnabrück professionell wahrgenommen wird. Dafür müssen natürlich auch die Finanzen stimmen, daher war die Ausarbeitung des neuen Vertrages für uns selbstverständlich", so Oberbürgermeister Wolfgang Griesert.



www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2018: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen