Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Nachrichten

14.08.2019

Neue Sporthalle am Graf-Stauffenberg-Gymnasium wird im Herbst fertig

Rund 20 Millionen Euro investiert die Stadt Osnabrück in diesem Jahr in ihre Bildungsinfrastruktur. Oberbürgermeister Wolfgang Griesert informierte sich in den Sommerferien über die Baufortschritte bei den unterschiedlichen Projekten.

206051 P.
(206051 P) Vor der modernen Glasfassade der neuen Sporthalle stehen (von links): Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, Ludger Rasche, Leiter des Fachdienstes Hochbauten im städtischen Eigenbetrieb Immobilien- und Gebäudemanagement und Dirk König, Leiter des Eigenbetriebs Immobilien- und Gebäudemanagement. © Stadt Osnabrück, Simon Vonstein

Mehr als sechs Millionen Euro investiert die Stadt am Graf-Stauffenberg-Gymnasium und der Bertha-von-Suttner-Realschule in den Schulsport. Dort entsteht nach dem Abriss der aus den 1960er Jahren stammenden Sporthalle eine moderne Dreifeldsporthalle mit einer Tribüne für bis zu 199 Personen. Die neue Sporthalle sowie sämtliche Umkleiden und Sanitärräume sind barrierefrei erschlossen. Um von der Sporthallenebene auf Höhe der Gottlieb-Planck-Straße auf die Tribünenebene auf Höhe des Schulhofs zu gelangen, wird ein Aufzug eingebaut. Zudem gibt es in der neuen Halle einen Seminarraum.

„Die neue Sporthalle ist mit ihrer Größe, Funktionalität und dem modernen Erscheinungsbild bestens für den Schulsport geeignet“, stellte Oberbürgermeister Wolfgang Griesert bei der Besichtigung der Halle fest. Eine große Glasfassade öffnet das Gebäude in der oberen Ebene zum ebenfalls neugestalteten Schulhof und dem Haupteingang des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums hin. Auch die Fassade zur Gottlieb-Planck-Straße ist lichtdurchlässig. Das Gebäude wird im Passivhausstandard errichtet. Derzeit finden die Innenausbauarbeiten statt. Im Herbst wird die Halle fertiggestellt sein.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2019: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen