Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Nachrichten

04.01.2021

Emma beliebtester Vorname für Mädchen – Felix, Noah und Theo teilen sich Platz 1

3633 Geburten wurden 2020 beim Standesamt Osnabrück gemeldet. Zum Vergleich: 2019 wurden 3429 Kinder in Osnabrück geboren. Der beliebteste Mädchenname ist – genau wie im Vorjahr – Emma. 33 Neugeborene tragen diesen Namen. Bei den Jungen teilen sich gleich drei Namen mit je 25 Namensgebungen den Spitzenplatz: Felix, Noah und Theo.

In der Liste der Mädchennamen folgen Ella, Mia und Lotta mit 29, 27, und 24 Nennungen. 21 Jungen heißen Max und jeweils 19 Henry und Leo. Bei den Jungen setzt sich der Trend zu kurzen Namen fort: Unter den ersten zehn findet sich kein Name mit mehr als fünf Buchstaben. Erst auf dem 13. Platz ist der deutliche längere Name Maximilian zu finden. Bei den Mädchen sind insgesamt mehr längere Namen wie Johanna, Mathilda oder Charlotte zu finden, aber auch hier lässt sich ein Trend zu kurzen Namen erkennen: Mia, Ida, Lea oder Lia und Namen mit einem weiteren Konsonanten mehr wie Leni, Lina, Mila, Lara oder Mira sind in den Top 20 zu finden.

915 Kinder haben zwei Vornamen. Bei den Mädchen sind als Zweitnamen Sophie, Marie und Maria besonders beliebt, bei den Jungen Alexander, Paul und Henry. Zudem finden sich in der Statistik des Standesamts 65 Kinder mit drei Vornamen und 12 Kinder mit mehr als drei Vornamen.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen