Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Nachrichten

07.12.2015

Einkaufszentrum am Neumarkt: Oberbürgermeister Griesert bedauert Verzögerung

Mit großem Bedauern reagiert Oberbürgermeister Wolfgang Griesert darauf, dass mit den Abbrucharbeiten am Neumarkt bisher nicht begonnen wurde, obwohl der Investor Unibail-Rodamco dies für den Herbst 2015 angekündigt hatte.

„Ich muss leider feststellen, dass knapp 16 Monate nach Verabschiedung des B-Planes und Abschluss des Durchführungsvertrages im Sommer 2014 noch immer keine sichtbaren Fortschritte am Neumarkt gemacht werden konnten.“
 
Vertreter des Investors versicherten Griesert in einem Telefonat jedoch, dass spätestens im Frühjahr 2016 mit den Abbrucharbeiten begonnen werde. Die Verzögerungen bei den Planungen des neuen Einkaufszentrums seien hauptsächlich durch eine Überarbeitung des inneren Mall-Konzeptes begründet. Der Investor möchte die positiven Erfahrungen mit seinen Centern in Recklinghausen und Mönchengladbach für das Osnabrücker Projekt nutzen. Die noch ausstehenden Entscheidungen über die Normenkontrollklagen gegen den Bebauungsplan seien für die Verschiebung nicht maßgeblich.
 
„Wir brauchen wegen der Zusammenhänge mit anderen geplanten Baumaßnahmen am Neumarkt baldmöglichst einen verlässlichen Zeitplan. Unibail-Rodamco konnte glaubhaft machen, dass sie mit Hochdruck an der neuen Konzeption arbeiten. Ich bin zuversichtlich, dass wir  im Jahr 2018 die Einweihung des Einkaufzentrums und damit eine städtebauliche Aufwertung des zentralen Platzes der Innenstadt mit hoffentlich neuen attraktiven Läden feiern können“, so der Oberbürgermeister.
 



www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2017: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen