Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Nachrichten

26.04.2017

Brief von OB Griesert an Dissener Bürgermeister Nümann

In einem Brief von Osnabrücks Oberbürgermeister Wolfgang Griesert an Dissens Bürgermeister Hartmut Nümann bringt dieser seine Solidarität mit der Stadt Dissen hinsichtlich der Entscheidung der Unternehmensgruppe Theo Müller, Homann in Dissen zu schließen, zum Ausdruck.

Griesert kette beschnitten Lew.
(Griesert kette beschnitten Lew) Oberbürgermeister Wolfgang Griesert

Sehr geehrter Herr Nümann, lieber Kollege,

auch mich hat die Entscheidung der Unternehmensgruppe Theo Müller, Homann in Dissen aufzugeben, zunächst aufgerüttelt und dann erschüttert: Für die betroffenen Mitarbeiter greift diese Entscheidung völlig unerwartet in die Lebensplanung ein – mit Folgen, die kaum zu ermessen sind. Für den Standort Dissen ist diese Entscheidung mit schwerwiegenden strukturellen Folgen verbunden, die an der ganzen Region nicht spurlos vorübergehen werden.

Auch die Stadt Osnabrück wird daher die Folgen mittelbar zu spüren bekommen. Sicherlich konkurrieren wir miteinander um Arbeitsplätze und um Mitarbeiter, um Unternehmen und um möglichst wirtschaftliche Strukturen, wir sind aber auch verbunden in dem gemeinsamen Interesse, unsere Region zum Wohle all derer zu stärken, die hier leben und arbeiten. Insofern ist auch die Stadt Osnabrück als Partner in dieser Region von der Entscheidung des Müller-Konzerns betroffen.

Daher möchte ich Ihnen im Namen der Stadt Osnabrück meine ungeteilte Solidarität zum Ausdruck bringen: Ich hoffe, dass Sie gemeinsam mit dem Landkreis Osnabrück und dem Land Niedersachsen die Unternehmensentscheidung noch irgendwie im Interesse Dissens und der Region beeinflussen können.

Dafür wünsche ich Ihnen alles Gute und viel Erfolg.

Ihr Wolfgang Griesert



www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2017: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen