Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe

Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe

Die Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe ist Teil des Fachdienstes Integration im Fachbereich Soziales und Bürgerengagement und wird vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung kofinanziert.
 
Zu ihren Aufgaben zählt unter anderem die Betreuung, Koordination und Förderung des ehrenamtlichen Engagements der Integrationslotsen Osnabrück (ILOS) und anderer aktiver Einzelpersonen im Bereich Integration. Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt ist die Zusammenarbeit und Vernetzung mit Migrantenorganisationen, die ebenfalls in Hinblick auf ihr bürgerschaftliches Engagement gestärkt und fortgebildet werden sollen.
 
Schließlich dient die Koordinierungsstelle auch der Begleitung und Weiterentwicklung verschiedener Integrationsprojekte im Hinblick auf Migration und Teilhabe wie etwa „Meine, deine und unsere Stadt“ und sorgt durch die Organisation entsprechender Veranstaltungen wie den Willkommenstagen dafür, das Thema Integration unter dem Aspekt der Teilhabe und Partizipation in der Öffentlichkeit zu verankern.


    www.osnabrueck.de

    Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2017: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

    zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen