Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Integrationslotsen

Integrationslotsen

Die Integrationslotsen Osnabrück (ILOS) sind ein Zusammenschluss engagierter Bürger mit und ohne eigenen Migrationshintergrund, die sich in Interaktion und als Ergänzung der kommunalen Integrationspolitik dafür einsetzen, Zuwanderer willkommen zu heißen und ihnen das Einleben in der Stadt Osnabrück zu erleichtern.
 
Ein Pfeiler des Engagements ist die individuelle Unterstützung von Migranten, etwa in Form beratender Hilfe in Alltagsfragen, Begleitung bei Behördengängen, Sprachförderung usw. Ergänzt wird diese einzelfallbezogene Tätigkeit durch vielfältige gemeinsame Projekte der ILOS untereinander und in Kooperation mit anderen integrationspolitischen Akteuren aus Osnabrück. Die ILOS übernehmen dabei eine Brückenfunktion zwischen Migranten, städtischen Einrichtungen und der einheimischen Bevölkerung.
 
In einem eigens konzeptionierten Basislehrgang der Volkhochschule Osnabrück wurden in den vergangenen Jahren zahlreiche Bürger der Stadt Osnabrück erfolgreich als Integrationslotsen ausgebildet und auf ihr Ehrenamt vorbereitet. Die ILOS sind in einem Netzwerk organisiert und treffen sich monatlich zum Erfahrungsaustausch. Die organisatorische und fachliche Begleitung der Arbeit der Integrationslotsen und die Koordination der Netzwerkaktivitäten erfolgt durch die Fachkoordinatorin Migration und Teilhabe der Stadt Osnabrück.
 
Weitere Informationen finden sich im Konzeptpapier „Integrationslotsen Osnabrück“und in dem Flyer Integrationslotsen in Osnabrück (ILOS).

Zum Herunterladen


    www.osnabrueck.de

    Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2017: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

    zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen