Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Sexuelle Belästigung melden

Sexuelle Belästigung melden

Sexuelle Belästigung sichtbar machen

Sexuelle Belästigung gehört zum Alltag vieler Menschen. Besonders betroffen hiervon sind Frauen*, Mädchen* und queere Personen. Die Taten werden allerdings kaum gemeldet, erfasst und dokumentiert. Sexuelle Belästigung ist immer ein einseitiges und unerwünschtes Verhalten. Die Verantwortung für diese Grenzüberschreitung liegt allein bei der belästigenden Person. Was als sexuelle Belästigung definiert wird, hängt maßgeblich davon ab, wie die belästigte Person empfindet.

Mit dem Meldeformular möchten wir Ihnen ermöglichen, (anonym) von der sexuellen Belästigung zu berichten und wenn erwünscht, Beratungsangebote zur Verfügung stellen. Ob Sie den Fall lediglich melden wollen oder ob Sie eine Beratung wünschen, entscheiden Sie selber.

Hier geht es direkt zum Formular zur Meldung von sexueller Belästigung

Was passiert mit meinen Angaben?

Alle Angaben sind freiwillig und können anonym erfolgen. Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Je genauer Ihre Angaben sind, desto besser können wir Handlungsbedarfe aufdecken und sofern gewünscht, gegebenenfalls auch tätig werden. Mit Ihrer Meldung ermöglichen Sie es zudem, Öffentlichkeit für das Thema sexuelle Belästigung herzustellen und die Stadtgesellschaft zu sensibilisieren.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2022: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen