Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Klischeefreie Erziehung und Bildung

Klischeefreie Berufsorientierung

Projekt: MIT-MINT – Regionales Strategiekonzept für Frauen in MINT

Um mehr weiblichen Fachkräftenachwuchs für die Disziplinen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) zu finden, hat die Hochschule Osnabrück gemeinsam mit 17 Partnereinrichtungen, Projekten und Organisationen – darunter die Stadt Osnabrück – das Projekt "MIT MINT – Regionales Strategiekonzept für Frauen in MINT" ins Leben gerufen. Im Rahmen des Projekts sollen vor allem Mädchen und junge Frauen auf die Potenziale von MINT-Berufen aufmerksam gemacht und für damit verbundene Tätigkeiten begeistert werden.

Denn nicht immer scheint klar, welch vielfältige Einsatzgebiete sich hinter dem Akronym MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) verbergen. Diese reichen vom Home-Schooling am Rechner und Videochat mit den Großeltern, über selbstfahrende Autos und neuartige Impfstoffe bis hin zu umweltfreundlichen Verpackungen und bieten damit zahlreiche spannende Tätigkeitspotenziale.

In unterschiedlichsten Formaten können sich interessierte Mädchen und junge Frauen ganz direkt von den Erfahrungen anderer Schülerinnen, weiblichen Auszubildenden und Studentinnen im MINT-Bereich inspirieren lassen. Daneben werden auch Eltern, Lehrkräfte und Fachkräfte aus der Berufsorientierung sowie weitere Multiplikator:innen von den Workshops, MINT-IT!-Tagen, Messen, Videochats und der Podcastreihe angesprochen.

Übergeordnetes Ziel des Projekts ist die Schaffung nachhaltiger Strukturen für eine langfristige weibliche Nachwuchsförderung in MINT-Berufen. Die Lenkungsgruppe Ausbildungsregion Stadt und Landkreis Osnabrück fungiert daher als Projektbeirat. Darüber hinaus wurde das Projekt in die Datenbank für Berufsorientierungsmaßnahmen der Ausbildungsregion Osnabrück aufgenommen.

Das vom Europäischen Sozialfond (ESF) geförderte Projekt läuft seit dem 1. November 2020 bis zum 30. Juni 2022 und ist Teil des regionalen Fachkräftebündnisses Nordwest. Das Gleichstellungsbüro der Stadt Osnabrück beteiligt sich mit einem finanziellen Beitrag sowie mit seiner fachlichen Expertise zu Gleichstellungsthemen im Rahmen von regelmäßigen Netzwerktreffen. Darüber hinaus unterstützt es das Netzwerk durch gemeinsame Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit zu den Projektinhalten.

Weitere Informationen und Kontakt unter: www.mit-mint-os.de.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen