Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Sommer des Miteinanders

Sommer des Miteinanders

Impulse für die Stadtgesellschaft

Am 8. Februar hat der Rat der Stadt Osnabrück mit großer Mehrheit den „Sommer des Miteinanders“ beschlossen. Der Rat möchte mit dieser Initiative die Stadtgesellschaft wiederbeleben und all die Aktivitäten fördern und unterstützen, welche während der Corona Pandemie von allen so schmerzlich vermisst wurden. Es sollen gezielt niederschwellige Veranstaltungen des Miteinanders initiiert werden. Der „Sommer des Miteinanders“ fungiert hierfür als ein verbindendes Dach.

Aktionen zum Sommer des Miteinanders können zum Beispiel sein:

  • Straßen-, Nachbarschafts-, Sport-, Kulturfeste und –aktionen
  • Flohmärkte
  • Konzerte
  • Kleine Möglichkeiten zur Begegnung
  • etc.

Man soll und muss jedoch nicht so groß denken. Auch kleinere Feste, Versammlungen in der Straße oder im nachbarschaftlichen Garten sind möglich.

Die Stadt lässt ihre Bürgerinnen und Bürger mit der Organisation aber nicht alleine

Die Freiwilligen-Agentur unterstützt bei der Vorbereitung und der Organisation. An dieser Stelle wird man in Kürze Leitfäden und Hilfestellungen finden. Dort werden alle wichtigen und notwendigen Schritte abgebildet ebenso wie alle Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner.

Die Freiwilligen-Agentur versucht möglichst alle Hürden vorab zu beseitigen, um eine möglichst einfache und unkomplizierte Organisation zu gewährleisten.

Zur Finanzierung der genannten Aktionen können unter anderem die Projektmittel der Freiwilligen-Agentur genutzt werden. Die Projektmittel für den Sommer des Miteinanders bieten eine einfache und unbürokratische Möglichkeit, Fördergelder hierfür zu beantragen.

Die Freiwilligen-Agentur unterstützt weiterhin mit Rat und Tat bei der Organisation und gibt sich große Mühe zum Gelingen von Aktion beizutragen. Sie bittet jedoch um Verständnis dafür, dass die Mitarbeitenden der Freiwilligen-Agentur nicht selbst Aktionen für Bürgerinnen und Bürger organisieren können.

Eine Förderung von Getränken und Lebensmitteln ist ausgeschlossen. Weitere Fördermöglichkeiten können Sie bei der Freiwilligen-Agentur erfragen.

Weitere Bestandteile des Sommers des Miteianders sind:

  • Die große Breite des bürgerschaftlichen Engagements von Vereinen, Initiativen und Gruppen soll an einem Wochenende in der Innenstadt präsentiert werden
  • Die Impulse dieses Sommers könnten mit einem jährlichen „Tag der Nachbarinnen und Nachbarn“ verstetigt werden
  • Es sollen Überlegungen zur Einrichtung eines „Osnabrück-Fonds“ zur Unterstützung gemeinwohlorientierter Projektideen getätigt werden.

Diese Punkte befinden sich derzeit noch in Arbeit. Bei Änderungen des Planungsstandes, finden Sie hier laufend neue Informationen.

Bei Fragen, Anregungen, Beratungswünsche steht Ihnen die Freiwilligen-Agentur gerne zur Verfügung:

Stadt Osnabrück
Referat Nachhaltige Stadtentwicklung/Freiwilligen-Agentur
Raphael Dombrowski
Bierstraße 32a, 49074 Osnabrück
Telefon: 0541 323-3105
E-Mail: dombrowski(at)osnabrueck.de

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2022: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen