Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Rat

Fast 30.000 Frauen und Männer sind an Universität und Hochschule Osnabrück eingeschrieben, sie sind ein wichtiger Teil der Stadtgesellschaft. Im Kulturausschuss am Mittwoch, 22. Mai, sprechen die Mitglieder über die mögliche Einführung eines Kultursemestertickets. Beginn der Sitzung ist um 17 Uhr im Museum am Schölerberg, im Raum „unter.bau“. mehr

Oberbürgermeister Wolfgang Griesert hat Lydia Peralta Cordero, die Botschafterin Costa Ricas in Deutschland, im Rathaus empfangen. Im Frie-denssaal trug sie sich ins Goldene Buch der Stadt ein und fügte ihrem Namen die Erkenntnis hinzu, dass Osnabrück „eine wunderschöne Stadt“ ist. mehr

Knapp 123.600 wahlberechtigte Osnabrücker Bürgerinnen und Bürger entscheiden am Sonntag, 26. Mai, über die Besetzung des Europäischen Parlaments. Parallel zur Europawahl findet erstmalig in der Geschichte der Stadt Osnabrück ein Bürgerentscheid statt. Etwa 132.500 Abstimmungsberechtigte entscheiden, ob Osnabrück eine kommunale Wohnungsgesellschaft gründen soll oder nicht.  mehr

Oberbürgermeister Wolfgang Griesert begrüßt Katharina Pötter als neue Kollegin im Vorstand der Stadt Osnabrück. Foto: Stadt Osnabrück, Silke Brickwedde

Mit einem Empfang ist Katharina Pötter in ihr neues Amt als hauptamtliche Stadträtin „Soziales und Bürgerservice“ eingeführt worden. Die 39-Jährige verstärkt ab sofort den Vorstand der Osnabrücker Stadtverwaltung. Mit ihrer Amtseinführung wird das neue Vorstandsmodell umgesetzt, das nun zusammen mit Oberbürgermeister Wolfgang Griesert aus fünf Personen besteht. mehr

Das Jugendzentrum Westwerk veranstaltet am Donnerstag, 23. Mai, von 16 bis 18 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema „Wahlrecht ohne Altersgrenzen“. Bei der Veranstaltung, die das Jugendzentrum im Rahmen der Jugendkulturtage 2019 zusammen mit FOKUS organisiert, geht es um die Frage, ob Kinder und Jugendliche ein Stimmrecht bei Wahlen bekommen sollen oder nicht. mehr

Der Mietpreisspiegel der Stadt Osnabrück schafft Transparenz und ist bereits seit 1979 ein wichtiges Barometer für die lokale Mietpreisentwicklung. Er hat sich als Instrument zum Interessensausgleich zwischen Mietern und Vermietern bewährt und hilft damit auch, gerichtliche Auseinandersetzungen über die Miethöhe zu vermeiden. Derzeit erstellt das Team Stadtentwicklung und Statistik zusammen mit dem Verein Haus und Grund Osnabrück und dem Mieterverein Osnabrück den Mietpreisspiegel für die Jahre 2018 und 2019. Dabei sind sie auf die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger angewiesen. Erscheinen wird der Mietpreisspiegel voraussichtlich im August. mehr

Eine öffentliche Sitzung des Bürgerforums Westerberg, Weststadt findet statt am Mittwoch, 5. Juni 2019, 19.30 Uhr, Hochschule Osnabrück, Caprivistraße 30a, Raum CN 0001. Ein rollstuhlgerechter Zugang zum Gebäude ist vorhanden. mehr

Geänderte Öffnungszeiten in der Bürgerberatung am Himmelfahrtwochenende

Die Bürgerberatung, die Freiwilligen-Agentur und das Seniorenbüro sowie der Senioren- und Pflegestützpunkt in der Bierstraße 32a sind Christi Himmelfahrt, 30. Mai, und am Freitag, 31. Mai, geschlossen.

Anlässlich des 70. Jahrestages des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland findet am Donnerstag, 23. Mai, um 19 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema „Die Ängste der Deutschen. Macht Angst Politik?“ in der Aula der Universität Osnabrück, Neuer Graben/Schloss, statt. Podiumsgäste sind Grünen-Politiker Cem Özdemir, Ausstellungsdirektor Dr. Thorsten Smidt und Sprachwissenschaftlerin Prof. Dr. Ruth Wodak. Moderiert wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Reinhold Mokrosch, Universität Osnabrück. mehr

In den 14 Osnabrücker Bürgerforen haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Anregungen und Wünsche vorzutragen und Fragen des unmittelbaren Lebensumfeldes mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Verwaltung zu diskutieren. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2019: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen