Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Rat

Heiligabend, an den Weihnachtsfeiertagen, Silvester und Neujahr sind die städtischen Fachbereiche und Einrichtungen geschlossen. Vor und zwischen den Festtagen gelten – von einigen Ausnahmen abgesehen – die regulären Öffnungszeiten. mehr

Von links: Prof. Dr. Rainer Schwarz (FMO-Geschäftsführer), Oberbürgermeister Wolfgang Griesert (Vorsitzender des FMO-Aufsichtsrates),  Prof. Dr. Joachim Cuntz (1-millionster Fluggast), Thomas Paal (Stadtdirektor Stadt Münster) und G.Max Hansen (Lufthansa)

Der 1-millionste Fluggast des Jahres 2018 am Flughafen Münster/Osnabrück  konnte am Mittwoch, 12. Dezember begrüßt werden. Erstmalig seit 2012 wurde damit am FMO die Millionengrenze wieder überschritten.  mehr

In den kommenden Jahren setzen deutsche und niederländische Künstler, Künstlerinnen und Kulturschaffende aus der EUREGIO gemeinsam in Tandems Kunst- und Kulturprojekte um. Um potentielle Projektpartner aus dem Nachbarland zu finden und ein grenzüberschreitendes Netzwerk aufzubauen, findet am 31. Januar 2019 von 10 bis 15 Uhr im Kulturhus im grenznahen Borne das taNDemcamp 2019 statt. mehr

Bürgermeister Burkhard Jasper dankte den vielen Ehrenamtlichen im Cinema Arthouse für ihr Engagement. Foto: Stadt Osnabrück, Marina Böckmann

Zusammen mit 350 Ehrenamtlichen hat die Freiwilligen-Agentur der Stadt Osnabrück am Sonntag im Cinema Arthouse den Tag des Ehrenamtes gefeiert. Bürgermeister Burkhard Jasper hob in seiner Rede die Bedeutung ihres Einsatzes für die Allgemeinheit hervor. „In Deutschland engagiert sich ungefähr jeder Dritte ehrenamtlich“, so Jasper. „Jeder Einzelne von Ihnen leistet einen unschätzbaren Beitrag für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und trägt mit seinem individuellen Vorbild zum Funktionieren unseres Gemeinwesens bei.“ mehr

Katharina Opladen, Büro für Friedenskultur (links), Dagmar Lösche-Meier, stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte, die Gleichstellungsbeauftragte Katja Weber-Khan, Anette Herlitzius, Fachbereich Integration, Soziales und Bürgerengagement, Petra Mathiske vom Behindertenforum der Stadt Osnabrück und die Integrationsbeauftragte Seda Rass-Turgut. Foto: Stadt Osnabrück, Silke Brickwedde

Denkbar ist vieles: Diskriminierung kann bei der Arbeit passieren, in der Schule, beim Einkauf, bei der Wohnungssuche oder auch beim Besuch einer Veranstaltung: Wer diskriminiert wird, erfährt eine Benachteiligung, ohne das eine gerechtfertigte Begründung dafür vorliegt. Die Stadt Osnabrück hat jetzt eine Antidiskriminierungsstelle eingerichtet, an die sich Betroffene wenden können. mehr

Für das Wohngeldteam der Stadt Osnabrück gelten von Januar bis einschließlich März 2019 geänderte Sprechzeiten.  mehr

Oberbürgermeister Wolfgang Griesert begrüßt Michael Kiesewetter, Vorstandsvorsitzender der NBank; Foto: Stadt Osnabrück, Nina Hoss

Oberbürgermeister Wolfgang Griesert und Finanzvorstand Thomas Fillep begrüßen Vertreter der NBank (Investitions- und Förderbank des Landes Niedersachsen) im Rathaus, um sich über Fördermöglichkeiten zu informieren und auszutauschen. mehr

Ehrenämter machen in der Regel Freude, können Menschen aber auch an ihre Grenzen bringen. Die Reihe „Entlastende Gespräche – Wenn Ehrenamt belastend wird…“ ist ein offenes Angebot der Freiwilligen-Agentur für Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren und die den Wunsch haben, mit Fachleuten und Gleichgesinnten über Grenzen ihres Engagements zu sprechen und problematische Erfahrungen aufzuarbeiten. mehr

Rudolf Küster ist neuer Geschäftsführer im Klinikum Osnabrück

Seit dem 1. Dezember hat das Klinikum Osnabrück einen weiteren Geschäftsführer: Rudolf Küster. Er wird nun neben Dr. Martin Eversmeyer und Frans Blok die Geschäfte des Klinikums und deren Töchter verantwortlich leiten. Zu dritt ist die Geschäftsführung aber nur vorübergehend. Denn, Frans Blok, der bereits von Juni 2013 bis Juni 2017 Geschäftsführer des Klinikums war, hatte die Position als zweiter Geschäftsführer interimistisch vom Juni 2018 befristet bis zum Dezember 2018 übernommen. Sein Vertrag endet am 31. Dezember. mehr

Enschedes Bürgermeister Onno van Veldhuizen übergibt Oberbürgermeister Wolfgang Griesert den Staffelstab für die Federführung des MONT Netzwerkes. An dem Treffen teilgenommen haben (von links) Erik Stok (Hengelo), Dinand de Jong, Christoph Almering (beide EUREGIO), Dr. Helga Kreft-Kettermann (Münster), Bürgermeister Onno van Veldhuizen (Enschede), Oberbürgermeister Wolfgang Griesert (Osnabrück), Oberbürgermeister Dr. Markus Lewe (Münster), Toon Bom (Enschede), Bürgermeister Sander Schelberg (Hengelo) und Dr. Claas Beckord (Osnabrück). Foto: Stadt Osnabrück, Simon Vonstein

Osnabrück hat die Federführung des Netzwerkes MONT übernommen. Zu dem Zusammenschluss gehören die Städte Münster, Osnabrück und die Netwerkstad Twente, zu der unter anderen die niederländischen Gemeinden Enschede, Hengelo und Almelo gehören. Den deutsch-niederländischen Grenzraum besser erreichbar zu machen und verkehrlich besser zu erschließen steht dabei derzeit im Fokus der Zusammenarbeit. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2018: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen