Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Rat

Der türkischen Journalistin und Schriftstellerin Aslı Erdoğan wurde am Freitag, 22. September, der Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis 2017 verliehen. Während einer Feierstunde im Friedenssaal des Osnabrücker Rathauses überreichte Oberbürgermeister Wolfgang Griesert den Preis, der nach dem weltbekannten, in Osnabrück geborenen Schriftsteller Erich Maria Remarque benannt ist. Der mit 25.000 Euro dotierte Preis wurde zum 14. Mal verliehen. Als Vertreter der Initiative Pulse Of Europe nahm Dr. Daniel Röder einen mit 5.000 Euro dotierten Sonderpreis entgegen.  mehr

Keine Nachrichten verfügbar.

Wählen zu können ist zentraler Bestandteil der Demokratie. Warum jeder von diesem Recht Gebrauch machen sollte, erklären die Protagonisten unseres Videos. Alle drei haben einen Migrationshintergrund. mehr

Die Käthe-Kollwitz-Schule am Schölerberg dient zur Bundestagswahl am kommenden Sonntag für mehr als 3000 Wähler der Wahlbezirke 310 und 311 als Wahllokal. Vor einigen Wochen ist es in der Schule zu einer Quecksilber-Verunreinigung durch ein zerbrochenes Thermometer gekommen. Die Räume, in denen die Bürger wählen, sind jedoch nicht belastet, sodass sie am Sonntag, 24. September, weiterhin als Wahllokale zur Verfügung stehen.  mehr

Aslı Erdoğan; Foto: Angela von Brill

Seit 1991 verleiht die Stadt Osnabrück alle zwei Jahre den nach dem weltbekannten, in Osnabrück geborenen Schriftsteller Erich Maria Remarque benannten Friedenspreis. In diesem Jahr wird die Auszeichnung zum 14. Mal vergeben. Die Preisverleihung findet statt am Freitag, 22. September 2017, um 11 Uhr im Friedenssaal des historischen Rathauses der Stadt Osnabrück. Den mit 25.000 Euro dotieren Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis erhält die türkische Journalistin und Schriftstellerin Aslı Erdoğan, vor allem für ihr journalistisches und schriftstellerisches Wirken, für ihre Berichte über die Auswirkungen der politischen Verhältnisse in der Türkei auf die Menschen und ihren Alltag.  mehr

Freiwilliges Soziales Jahr: 43 junge Menschen engagieren sich für zwölf Monate bei der Stadt. Foto: Stadt Osnabrück, Simon Vonstein.

43 junge Menschen zwischen 16 und 21 Jahren haben im August und September bei der Stadt Osnabrück ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) begonnen. An Grundschulen sind elf von ihnen beschäftigt. Dort werden sie vor allem in Sprachlernklassen eingesetzt. Sechs von ihnen engagieren sich an Förderschulen. Jeweils 13 der Freiwilligen bringen sich in Jugend- und Gemeinschaftszentren und in Kitas ein. mehr

Das Team Bildung und Teilhabe ist am Mittwoch, 27. September, wegen eines Umzugs nicht erreichbar. Es gehört zum Fachbereich Integration, Soziales und Bürgerengagement. mehr

Fahrradversteigerung; Foto: Stadt Osnabrück, Simon Vonstein

49 Fahrräder versteigert der Fachbereich Bürger und Ordnung am Mittwoch, 27. September, ab 14 Uhr auf dem Gelände der Firma Hammerlage, Stüvenbrede 4, im Stadtteil Fledder. Die Fahrräder können bereits ab 13.30 Uhr besichtigt werden. Es ist nur Barzahlung möglich. mehr

Der Wirtschafts- und Finanzplan des Eigenbetriebes Immobilien- und Gebäudemanagement für das Jahr 2018 wird im Betriebsausschuss Immobilien- und Gebäudemanagement vorgestellt und besprochen. Die Sitzung beginnt am Dienstag, 26. September, um 17 Uhr im Rathaus, Ratssitzungsaal.  mehr

In seiner Sitzung am Dienstag, 26. September, befasst sich der Ausschuss für Finanzen und Beteiligungssteuerung unter anderem mit dem Kommunalinvestitionsförderpaket ll (KIP ll), das weitere Finanzhilfen für Investitionen in die Schulinfrastruktur in Aussicht stellt. In diesem Zusammenhang ist es den Ländern gelungen, mit dem Bund eine unterzeichnungsfähige Verwaltungsvereinbarung zur Sanierung kommunaler Infrastruktur auszuhandeln. Die Sitzung beginnt um 18 Uhr im Ratssitzungssaal im Rathaus. mehr

Mit dem Thema der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge (UMA), die die Stadt Osnabrück auf Zuweisung des Landes Niedersachsen aufnimmt, befasst sich der Jugendhilfeausschuss in seiner nächsten Sitzung. Beginn ist am Mittwoch, 27. September, um 17 Uhr im Stadthaus 1, Natruper-Tor-Wall 2, Sitzungsraum 717/718.  mehr

Der Konversionsstandort Westerberg soll aufgehoben werden. Darüber sprechen die Mitglieder des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt in ihrer nächsten Sitzung  am Donnerstag, 28. September. Beginn ist um 17 Uhr im Rathaus, Ratssitzungsaal.  mehr

Keine Nachrichten verfügbar.

Weitere Nachrichten aus Rathaus und Verwaltung


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2017: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen