Layout 3 (OSB, usw.)

Hauptinhalt

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Und dann kam Corona

Über das Leben in schwierigen Zeiten

Das lange Warten hat ein Ende. Das Buch, das im Rahmen des Projektes „Eine Stadt schreibt ein Buch“ entstand und nun den Titel „Und dann kam Corona“ trägt, ist fertig. Über 500 Osnabrücker:innen haben daran mitgearbeitet; die jüngsten darunter sind 5 Jahre alt, die ältesten über 80. Sie haben uns Texte und Bilder geschickt über ihre Erlebnisse während der Corona-Pandemie. Die Beiträge beschreiben das pralle Leben. Sie nehmen uns mit auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle und lassen niemanden unberührt.

Eine Auswahl der Texte gibt es jetzt hier auch zum Hören.

Wir sind froh, das Buch am Samstag, den 9. Oktober, der Öffentlichkeit auf dem Platz des Westfälischen Friedens erstmals präsentieren zu dürfen – zunächst nur vor eingeladenen Gästen, dazu zählen alle Teilnehmer:innen und ihre Familienangehörigen.

Gleichzeitig wird die Begleitausstellung im Lesecafé eröffnet, in der neben einigen Zitaten und Bildern aus dem Buch, auch ausgewählte Gegenstände, die in den Geschichten eine wichtige Rolle spielen, gezeigt werden – und natürlich das Sonderexemplar des Buches, in dem alle Beiträge im Originallayout zu finden sind.

Nicolas Fromm, dessen „Fromm Stiftung: Institut für kulturelle Leitformen“ das ganze Projekt erst ermöglicht hat, wird die Preise überreichen. Die Gewinner:innen wurden unter allen Teilnehmenden ausgelost.

Ab Montag, den 11. Oktober ist die Begleitausstellung für jedermann zugänglich. Sie bleibt bis Ende November zu sehen. Sie kann während der Öffnungszeiten der Stadtbibliothek besucht werden. Der Eintritt ist frei.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Texte zum Hören

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Das Fenster zum Hof, zur Straße, zum Leben

Geschrieben von: Horst Meyer
Es liest: Jens Koopmann

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}


{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Fenster-Spiel

Geschrieben von: Nese Yildiz-Kendibasin
Es liest: Martina Dannert

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}


{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Coronasong

Geschrieben von: Moritz Blanke und Anouk Neuhaus
Gesungen von: Moritz Blanke und Anouk Neuhaus

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Strophe 1
Corona weltweit,
überall viel Leid.
Zum Beispiel in Berlin,
wo bleibst du bloß, Merlin?
Die Krankenzahlen steigen,
wie´s die Ärzte zeigen.
Es fing in China an,
wo das Leid begann,
Krankenhäuser voll,
keiner findet´s toll!

Refrain
Hände waschen!
        Des-
Abstand halten!
        in-
Masken tragen!
        fek-
Und so weiter.
        tion!

UH!

Strophe 2
Viele haben Fieber,
alles wär´ ihn´n lieber.
Andere müssen husten
und könn´n nicht mehr pusten.
Wieder droht der Lockdown,
müssen wir halt schau´n.
Schlimmer wird’s in Osnabrück,
hoffentlich geht’s bald zurück.
Hostspots gibt es überall,
und das auf einen Knall!

Refrain  siehe oben

Strophe 3
Corona buh! ……..
Corona, gib´mal Ruh!

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}


{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Nimm's mit Humor

Geschrieben von: Sonja Hillebrand
Es liest: Petra Frank

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}


{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

From O’er the Seas

Geschrieben von: Kevin MacKay
Es liest: Kevin MacKay

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

From O`er The Seas

From o`er the seas came the enemy,
the Corona came, now we shall be
exiles in our community,
linked only by modern technology.

Corona creeps from door to door
from room to room, long corridors,
down lanes and streets and autobahns
it sticks on clothes and unclean hands.

The evil Corona won`t succeed,
she`ll run her course, fill her need,
and then we`ll start off all again,
lessons learnt, a brand new plan.

No more scientific plans
to find a killer, destroy all lands,
let nature run its beauteous course
and let us live without remorse.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}


{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

So war es für mich

Geschrieben von: Hannes Kramer
Es liest: Rike Bever

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}


{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

Das Zauberwort

Geschrieben von: Annette Winkler
Es liest: Daniela Tap

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de/stadtbibliothek/

Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Datenschutz | Impressum

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen