Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Nachrichten

21.07.2020

Osnabrücker Herbstjahrmarkt fällt in diesem Jahr leider aus

Der Herbstjahrmarkt fällt in diesem Jahr aus. Bis zum 31. Oktober sind Großveranstaltungen wie Volksfeste und Kirmesveranstaltungen nach der Niedersächsischen Corona-Verordnung verboten. Der Herbstjahrmarkt sollte in diesem Jahr vom 30. Oktober bis 8. November stattfinden. Es ist noch unklar, ob das Verbot noch über den 31. Oktober hinaus bestehen bleibt, so dass für die Vorbereitungen auch aus Sicht des Schaustellerverbandes Weser-Ems e.V. nicht die erforderliche Planungssicherheit besteht.

Der Jahrmarkt könnte, wenn er denn stattfinden dürfte, frühestens am 1. November beginnen. Aber welche Vorgaben dann eventuell bestehen und zu beachten sind, ist derzeit nicht absehbar. Im Einvernehmen mit dem Schaustellerverband Weser-Ems e.V. sagt die Stadt Osnabrück daher den Herbstjahrmarkt ab. 

Gemeinsam wird nun der Fokus auf die Vorbereitung des Weihnachtsmarktes gerichtet. Zwar besteht auch für die Durchführung des Weihnachtsmarktes noch keine rechtliche Planungssicherheit. Da dies aber in allen Städten in Niedersachsen ein Thema ist, ob und mit welchen Einschränkungen die Weihnachtsmärkte abgehalten werden können, wird damit gerechnet, dass das Land Niedersachsen hierzu noch Regelungen treffen wird.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen