Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Nachrichten

08.09.2021

Osnabrück erhält 1,8 Millionen Euro aus dem Förderprogramm "Perspektive Innenstadt"

Mit dem REACT EU-Sofortprogramm „Perspektive Innenstadt“ unterstützt das Land Niedersachsen 207 Kommunen und kommunale Verbünde in Niedersachsen bei der Entwicklung von Projekten und Konzepten zur Innenstadtentwicklung. Nun sind die Förderbescheide mit einer Gesamtsumme von knapp 117 Millionen Euro zugestellt. Osnabrück erhält 1,8 Millionen Euro.

Alexander Illenseer, Geschäftsführer der Marketing Osnabrück GmbH
©Larissa Volz

Die Förderbescheide zum REACT EU-Sofortprogramm „Perspektive Innenstadt“ wurden nun zugestellt. Aus der gesamten Fördersumme von knapp 117 Millionen Euro erhält Osnabrück 1,8 Millionen Euro, um die Innenstadtentwicklung voranzubringen. „Wir freuen uns, dass wir mit den Fördermitteln die Innenstadt kurz- und langfristig unterstützen können“, so Illenseer, „denn zur Bewältigung der Folgen der Corona-Pandemie sind diese finanziellen Mittel wichtig, um unsere Innenstädte für die Menschen in der Stadt attraktiv zu gestalten.“  Die Marketing Osnabrück GmbH, die gemeinsam mit der Stadt Osnabrück den Förderantrag stellte, möchte im Zuge des Förderprogramms Maßnahmen in den Bereichen Leerstand, Handel sowie Logistik umsetzen.

Geplant ist zum einen die innovative Zwischennutzung von Leerständen. „Eingebettet in eine Leerstandsmanagement-Strategie, die wir gemeinsam mit der WFO Wirtschaftsförderung Osnabrück entwickelt haben, werden wir im Förderzeitraum die kurzfristige Belebung von Leerständen durch Zwischennutzungen unterstützen. Dazu können wir nun nicht nur kommunikativ, sondern auch finanziell unterstützen“, so Illenseer. Ziel sei, erstens die Frequenz in der Innenstadt zu erhöhen und zweitens den Wirtschaftsstandort insgesamt zu stärken.

Des Weiteren soll mit der Einführung eines Stadtgutscheins kurzfristig, aber auch langfristig, das lokale Einkaufserlebnis gefördert und der Einkauf vor Ort deutlich attraktiver werden. „Nach dem Motto ‚Ein Gutschein - viele Möglichkeiten‘ entwickeln wir einen Stadtgutschein, der in vielen teilnehmenden Geschäften eingelöst werden kann.  Ziel des Gutscheins ist eine Belebung des regionalen Einzelhandels. Zudem ist er Frequenzbringer und steigert die Attraktivität des lokalen Einzelhandels“, erklärt Illenseer.

Neben den Maßnahmen vor Ort sei auch eine Verknüpfung des stationären mit dem digitalen Angebot der Innenstadt geplant. „Dazu entwickeln wir die Plattform ‚Osnabrück bringt’s!‘ nachhaltig und zukunftsfähig weiter. Geplant ist neben der Einbindung der ganzheitlichen Citylogistik-Lösung, ein regionaler Online-Marktplatz mit Shop Funktion sowie eine regionale Suchmaschine“, so Illenseer. Die Plattform sorge damit in Zukunft für eine unternehmensübergreifende Stärkung der digitalen Sichtbarkeit und digitalen Leistungsfähigkeit des innerstädtischen Handels und der Wirtschaft.

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen