Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Nachrichten

25.01.2018

Neuer Imagefilm für den FMO

Auszubildende und Studierende der WWU produzieren Video-Clip für Flughafen

Der Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) hat einen neuen Image-film. Der fünf Minuten lange Clip informiert Fluggäste und Besucher anschaulich und spannend über die Abläufe an einem internationalen Verkehrsflughafen. Eine Besonderheit ist, dass der neue Film in Kooperation mit dem Zentrum für Informationsverarbeitung (ZIV – Servicepunkt Film) der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster (WWU) entstanden ist.

Der Film zeigt die einzelnen Stationen auf dem Airport, die die Fluggäste vor dem Start passieren. Zu sehen sind dabei unterschiedliche Kundengruppen wie eine Urlauberfamilie und Geschäftsreisende. Mit einer schnellen Anfahrt zum Airport, bequemem Einchecken, einem entspannten Aufenthalt im Café des Wartebereichs und schließlich dem Start eines Flugzeugs erhalten die Zuschauer einen Überblick über das Service- und Leistungsspektrum des Flughafens.

Seitens der WWU war vorrangig das Ziel, die Fähigkeiten von Studierenden sowie Auszubildenden, die den Beruf des Mediengestalters erlernen, unter möglichst realistischen Bedingungen weiter zu festigen. Fünf Tage haben die Dreharbeiten am FMO gedauert. „Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen“, sagt Andrés Heinemann, Leiter Marketing und Kommunikation des FMO. Die Zusammenarbeit mit der WWU habe enorm viel Kreativität in das Projekt gebracht.

Auch Olaf Glaser, Leiter Servicepunkt Film der WWU, zog ein ausgesprochen positives Fazit der Kooperation: „Da der Servicepunkt Film größtenteils wissenschaftsredaktionelle Beiträge im Umfeld der WWU produziert, ist es für die angehenden Mediengestalter umso wichtiger, auch außerhalb dieses „Schutzraums“ Erfahrungen sammeln zu können. Es freut uns, dass der FMO den Servicepunkt Film der WWU im Rahmen dieses Ausbildungskooperationsprojektes so tatkräftig unterstützt hat“, so Olaf Glaser.

Der fertige Film ist ab sofort online unter http://bit.ly/KurzfilmFMO zu finden.



www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2018: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen