Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Leitartikel

20.07.2020

Osnabrück. Fühl’s hier. Wo dein Sommer am schönsten ist

Die Marketing Osnabrück GmbH lädt Besucher aus dem Umland auch in Ferienzeiten nach Osnabrück ein, denn Osnabrück kannste fühlen. Nach ihrem erfolgreichen Start mit dem Slogan „Fühl’s wieder“ geht die Imagekampagne jetzt mit dem Motto „Fühl’s hier“ in die zweite Runde. Das Thema Ferien rückt nun in den Vordergrund. Denn mit den zahlreichen Angeboten, die nun wieder stattfinden dürfen, bietet die Friedensstadt ein abwechslungsreiches Programm für Urlauber.

Foto Osnabrück Fühls hier Zweite Kampagnenphase Marketing Osnabrück Holtgräwe.
(Foto Osnabrück Fühls hier Zweite Kampagnenphase Marketing Osnabrück Holtgräwe) Foto: ©Marketing Osnabrück GmbH/Holtgräwe (v.l.) Franziska Gähr (Marketing Osnabrück), Anke Schweda (IHK), Ingmar Bojes (WFO), Ira Klusmann (OCM) und Alexander Illenseer (Marketing Osnabrück) stellen die zweite Phase der Kampagne „Osna kannste fühlen“ mit dem Slogan „Fühl’s hier“ vor.

„Mit der zweiten Phase der Kampagne möchten wir nicht nur das Einkaufserlebnis in der Innenstadt bewerben“, so Alexander Illenseer, Geschäftsleiter der Marketing Osnabrück GmbH. Osnabrück habe darüber hinaus noch mehr zu bieten: vom Osnabrücker Zoo am Schölerberg bis zum Freizeitbad und der E-Kartbahn im Nettetal. Gemeinsam mit lokalen Unternehmen hat die Marketing Osnabrück zudem neue Formate entwickelt: die Erlebnisgastronomie „Füße in den Sand“ und die Open-Air Veranstaltungsreihe „Hände in die Luft“.

In Osnabrück kannste schlemmen, schlecken und schlürfen

Zahlreiche Cafés, Bistros und Restaurants bieten in Osnabrück kulinarische Spezialitäten in schönem Ambiente an. Biergärten laden zum kühlen Getränk an der frischen Luft ein. Und ganz neu: Im Schlossgarten an der OsnabrückHalle erleben Besucher jetzt Strandatmosphäre mit der Pop-Up-Beachbar „Füße in den Sand“. Dort sorgt Eventmanager Christoph Sierp für Beachfood und kühle Getränke während das Team der MO auf dem Beachvolleyballfeld das sportliche Rahmenprogramm organisiert. Neben Volleyball können Besucher dort auch Beachtennis spielen oder im Sand tanzen.

Live in Osnabrück

Am 19. August startet der Kultursommer im Schlossinnenhof. Bei der Veranstaltungsreihe „Hände in die Luft“ treten unterschiedliche lokale Künstlerinnen und Künstler auf. Insgesamt können mit genügend Abstand 450 Gäste Platz nehmen. „Dass endlich wieder Live Entertainment möglich ist, verdanken wir den lokalen Akteuren, die jetzt ihre Kräfte bündeln und gemeinsam ein tolles Programm auf die Beine gestellt haben“, so Illenseer. Tickets gibt es exklusiv bei DeinTicket.

Osnabrück kannste fühlen

„Alle Ausflugstipps für Urlaub in Osnabrück haben wir für Besucher auf der Kampagnenwebseite www.osnakannstefuehlen.de zusammengestellt“, erklärt Franziska Gähr von der Marketing Osnabrück. Die Kampagne wird unterstützt von der Industrie- und Handelskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim (IHK), der Wirtschaftsförderung Osnabrück (WFO) und dem Osnabrücker City Marketing e.V. (OCM). „Unser Ziel ist es, gemeinsam eine größere Sichtbarkeit zu erreichen“, so Illenseer.

„Gastronomie, Kultur und Handel sorgen für vitale Innenstädte und ein sommerliches Flair zum Wohlfühlen. Daher unterstützen wir die Kampagne ‚Osnabrück. Fühl‘s hier‘ gerne“, sagt Anke Schweda, Geschäftsbereichsleiterin für Standort & Entwicklung bei der IHK. „Unsere Unternehmer haben viele gute Ideen, um ihre Stadt attraktiv zu gestalten und den Aufenthalt für ihre Kunden so angenehm wie möglich zu machen. Unser IHK-Slogan „Heimat shoppen“ setzt genau hier an: Bummeln und Genießen vor Ort. Das ist auch ein schönes Zeichen für eine solidarische Region.“

Auch Ira Klusmann, 1. Vorsitzende des OCM, ist Zusammenhalt in dieser Zeit besonders wichtig: „Wir müssen uns jetzt auf unsere Stärken konzentrieren und wollen mit der Kampagne positive Stimmung in der Stadt verbreiten.“ Plakat-, Print- und Onlinewerbung sollen in Osnabrück, dem Landkreis und im Umkreis von 60 Kilometern Aufmerksamkeit erregen.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen