Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Leitartikel

04.11.2020

Kräfte bündeln für Weihnachtsbeleuchtung - Rat der Stadt Osnabrück stimmt für finanzielle Unterstützung

Osnabrück bekommt in diesem Jahr eine Weihnachtsbeleuchtung. Mithilfe der Stadt Osnabrück und weiteren Partnern kann die Marketing Osnabrück GmbH die Weihnachtsbeleuchtung in diesem Jahr sogar ausweiten.

Weihnachtsshopping 13 c next choice.
(Weihnachtsshopping 13 c next choice) ©Marketing Osnabrück GmbH/ next choice

Der Rat der Stadt Osnabrück hat am Dienstagabend entschieden: Die Stadt Osnabrück will die diesjährige Weihnachtsbeleuchtung mit 70.000 Euro unterstützen. Alexander Illenseer, Geschäftsführer der Marketing Osnabrück GmbH (MO), freut sich über diese Entscheidung: „Die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt leistet einen wichtigen Beitrag zur Stimmung in der Stadt.“ Beleuchtete Gebäude, Lichtinstallationen und Tannenbäume in den Einkaufsstraßen; das mache die Weihnachtszeit besonders und schön. „Es ist eine unserer wichtigsten Aufgaben, zur Belebung der Innenstadt beizutragen. Und was wäre Osnabrück ohne die beleuchteten Straßen zur Weihnachtszeit?“ Ein großer Dank gelte der Verwaltungsspitze und den Fraktionen, die der Finanzierung zugestimmt haben. „Schnell und unkompliziert hat hier die Kommunalpolitik einen wichtigen Beitrag für ein Gefühl von Weihnachten geleistet.“

Weihnachtsbeleuchtung in Krisenzeiten ohne Unterstützer nicht möglich

„Viele Werbegemeinschaften sind auf uns zugekommen, weil sie die Weihnachtsbeleuchtung aufgrund der aktuellen Krise nicht bezahlen können“, berichtet Citymanagerin Iris Pohl. Deshalb sollen jetzt Kräfte gebündelt werden, um die Beleuchtung zu finanzieren. „Mit Unterstützung der Stadt Osnabrück, des Osnabrücker City Marketing Vereins und der Tourismusgesellschaft Osnabrücker Land mbH können wir nun viele Bereiche in der Innenstadt beleuchten.“ Umgesetzt werde zum einen die Beleuchtung der historischen Gebäude am Wall, zum Beispiel das Heger Tor, die Vitischanze, die Volkshochschule und Teile des Museumsquartiers. „Rund um den Wall werden zudem einzelne Großbäume angestrahlt und auch am Bahnhof soll eine weihnachtliche Stimmung erzeugt werden“, so Pohl.

Damit die einzelnen Werbegemeinschaften ihre individuellen Beleuchtungskonzepte umsetzen können, bekommen auch sie einen Teil des Geldes. Ein beliebter Anziehungspunkt zu Weihnachten ist beispielsweise die Krahnstraße mit einem auffällig bunten Konzept. „Wir Mitglieder des Krahnstraßen-Viertels freuen uns wirklich sehr, dass die Stadt Osnabrück sich in diesen für uns alle wirklich sehr schwierigen Zeiten an der Weihnachtsbeleuchtung unseres Viertels beteiligen wird. Es ist uns gerade jetzt wichtig in der Krahnstraße die Weihnachtsbeleuchtung dadurch realisieren zu können und den Osnabrückern und unseren Kunden dadurch eine weihnachtliche Stimmung zu ermöglichen“, freut sich Uta Westerholt, Inhaberin des prelle shop.

„Ohne die finanzielle Unterstützung für die Werbegemeinschaften, hätte es in diesem Jahr in vielen Teilen der Innenstadt dunkel ausgesehen. Und wir sind froh, dass wir die Beleuchtung nun sogar ausweiten können“, so Illenseer. Der Spielplatz am Adolf-Reichwein-Platz werde laut Illenseer in diesem Jahr eine Weihnachtsbeleuchtung bekommen. Und auch die Johannisstraße wird zu Weihnachten beleuchtet. Ausschlaggebende Unterstützer sind hierbei das Sofortprogramm Johannisstraße und die MO.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen