Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

29.03.2020

Ein weiterer Corona-Toter in der Region

Die Region hat einen weiteren Corona-Toten zu beklagen: Ein Menschen ist am Wochenende an den Folgen der Corona-Erkrankung gestorben.

Statement von  Dr. Martin Eversmeyer, Geschäftsführer der Klinikum Osnabrück GmbH: „Bedauerlicherweise hatten wir am Wochenende zwei Todesfälle. Einer Patientin und einem Patienten, die zuvor beatmet werden mussten, konnte leider nicht mehr geholfen werden. Die Patienten waren zwischen 60 und 80 Jahren alt und hatten Hinweise auf ernste Begleiterkrankungen. Ein Patient war COVID-19 positiv, bei dem zweiten Patienten ergab ein nachgeholter Test ein negatives Ergebnis.

Mit dem ersten Todesfall sind wir in dieser Corona-Krise in die zweite Stufe gekommen. In der ersten hatten wir uns auf die Corona-Todesfälle vorbereitet. Es ist absehbar, dass in den kommenden Tagen weitere schwer erkrankte Patienten in den Krankenhäusern behandelt werden müssen.Natürlich macht es uns betroffen, wenn im Rahmen einer Pandemie der erste Patient an genau dieser Erkrankung verstirbt. Aber damit mussten wir in Anbetracht des in vereinzelten Fällen schweren Verlaufes rechnen.

Natürlich können wir weitere Entwicklungen nicht vorhersagen, aber wir sind in der Lage, bei vom Bund und Land zugesagten Materiallieferungen Intensivkapazitäten mit Beatmung auf über 40 aufzustocken. Auch das Marienhospital und Kliniken im Landkreis haben weitere Kapazitäten.“


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen