Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

23.04.2020

Stadt Osnabrück stattet Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Mund- und Nasenmasken aus

Das öffentliche Leben in Niedersachsen wird langsam und schrittweise wieder hochgefahren. Ab Samstag, 24. April, gilt in der Stadt Osnabrück eine Maskenpflicht, ab Montag in ganz Niedersachsen. Das Tragen von Masken trägt dazu bei, andere vor einer Ansteckung mit dem Covid-19-Erreger zu schützen, insbesondere dort wo der vorgeschriebene Abstand nicht immer eingehalten werden kann. „Die Gesundheit steht an erster Stelle. Daher verteilen wir an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Mund- und Nasenmasken“, so Oberbürgermeister Wolfgang Griesert. Rund 2.600 sogenannte „Community-Masken“ werden in den nächsten Tagen an die städtischen Kolleginnen und Kollegen verteilt.

2020 04 23 masken.
(2020 04 23 masken) Oberbürgermeister Wolfgang Griesert (Mitte), Thomas Welzel, Geschäftsführer Backstage Textilhandel GmbH & Co KG (rechts) und Dirk König (Betriebsleiter des Eigenbetriebs Immobilien- und Gebäudemanagement der Stadt Osnabrück) präsentieren die Mund- und Nasenmasken aus Leinen; © Stadt Osnabrück, Nina Hoss

Diese nicht-medizinischen Masken schützen den Träger selbst nicht vor einer Corona-Infektion, das Risiko für andere, sich anzustecken, wird aber vermindert. „Daher ist es sinnvoll, dass möglichst viele Menschen Alltagsmasken tragen. Dies hat auch Bundeskanzlerin Angela Merkel empfohlen.“ Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Osnabrück erhalten ein Dreier-Paket mit Masken der Osnabrücker Firma Backstage. Diese sind aus 100 Prozent naturbelassenem Haushaltsleinen hergestellt, bei 95 Grad waschbar und verfügen über eine hohe Strapazierfähigkeit. Die Masken können nach Wunsch auch selbst eingefärbt werden.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen