Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

11.03.2020

Gemeinsam sanieren in WEG

Die für den 17. März geplante Informationsveranstaltung musste aufgrund der Corona-Krise ausfallen, wird aber sobald wie möglich nachgeholt. Alle Interessierten, die sich bereits angemeldet hatten, werden informiert sobald ein neuer Termin festgelegt ist.

Informationsveranstaltung für Wohneigentümergemeinschaften

Sie hatten sich noch nicht angemeldet, haben aber Interesse? Unter der Telefonnummer 0541/200 680 22 oder per Mail an christoph.schuele(at)icm.de können Sie sich vormerken lassen. Wir informieren Sie sobald ein Termin festgelegt ist.

Da das Stadtteilbüro derzeit geschlossen ist, können dort keine persönlichen Beratungen stattfinden.

Alle Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) aus dem Sanierungsgebiet Schinkel sind eingeladen zum WEG-Forum „Sanieren in einer Wohnungseigentümergemeinschaft“. Es findet statt am Dienstag, 17. März, von 18.30 bis 20.30 Uhr, im Heinz-Fitschen-Haus, Heiligenweg 40. Unter anderem geht es um Zuschüsse für energetische Modernisierungsmaßnahmen.

Für Wohnungseigentümergemeinschaften ist es oft schwierig, das gemeinsame Haus zu modernisieren. Die Eigentümer müssen sich einig sein, was verändert werden soll und dabei gesetzliche Regularien beachten. Das Sanierungsmanagement Schinkel möchte im Rahmen des städtischen Projektes „Sanierungsgebiet Schinkel“ diese Gemeinschaften unterstützen. 

In einem Vortrag gibt Markus Wohlgemuth, Energieberater der Innovation City Management GmbH (ICM), wertvolle Informationen und Tipps zur energetischen Gebäudemodernisierung und entsprechenden Fördermöglichkeiten. Darüber hinaus referiert Christian Biemann, Geschäftsführer von Haus und Grund Osnabrück über die juristischen Voraussetzungen für einen WEG-Beschluss und darüber, wie er dann umgesetzt werden kann. 

Um Anmeldung zur kostenlosen Veranstaltung wird gebeten. 

Hintergrund
Über das Projekt „Sanierungsmanagement Schinkel“

Das Sanierungsmanagement Schinkel der Stadt Osnabrück zielt auf eine klimafreundliche Stadtentwicklung ab. Der Gebäudebestand soll sozialverträglich energetisch saniert und eine alternative Energieversorgung etabliert werden. Dafür gibt es Beratungsangebote für Gebäudeeigentümer im Sanierungsgebiet Schinkel. 

Ansprechpartner vor Ort ist Sanierungsmanager Christoph Schüle. Das Stadtteilbüro Schinkel in der Tannenburgstraße 61 ist dienstags von 10 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr, mittwochs 14 bis 16 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet. Termine können unter der Telefonnummer 0541/200 680 22 oder per Mail an christoph.schuele(at)icm.de vereinbart werden. 

Das „Sanierungsmanagement Schinkel“ wird von der Stadt Osnabrück in Verbindung mit dem Programm „Soziale Stadt Schinkel“ umgesetzt, das eine städtebauliche Aufwertung des Gebietes anstrebt, den sozialen Zusammenhalt im Gebiet unterstützen möchte und des weiteren Beratungsangebote für Jugendliche und Zugewanderte bereithält. Unter dem Motto „Viele Farben, eine Heimat, UNSER SCHINKEL“ arbeiten so Fachleute verschiedener Disziplinen unter einem Dach, um die Wohn- und Lebensqualität im Sanierungsgebiet Schinkel zu erhalten und weiter zu verbessern.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen