Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

06.02.2019

Freiwilligen-Agentur bietet Fortbildungen an

Die Freiwilligen-Agentur der Stadt Osnabrück bietet im ersten Halbjahr 2019 eine Vielzahl an Fortbildungen an. Die Teilnahme an allen Seminaren ist kostenlos.

Den Anfang macht am Mittwoch, 27. Februar, das von der Diplom-Sozialpädagogin Ulla Wrasmann und der Studiendirektorin Ursel Käsebier geleitete Seminar „Stress beginnt im Kopf, Gelassenheit auch“. Es ist bereits der zweite Teil der Fortbildung, die den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Möglichkeiten aufzeigen soll, in belastenden Situationen gelassen zu reagieren. Eine Teilnahme am ersten Workshop im November ist keine Voraussetzung für die Teilnahme am zweiten Teil des Seminars, der von 18 bis 20 Uhr im Haus der Jugend stattfindet. Anmeldungen sind unter Telefon 0541 323-3105 oder per E-Mail an freiwilligenagentur(at)osnabrueck.de möglich.

Über Demenz im Alter informiert Prof. Dr. Dieter Lüttje am Montag, 11. März, von 18 bis 20 Uhr im Haus der Jugend. Die Volkskrankheit Demenz hat fortschreitenden Charakter und führt in späteren Stadien zu Abhängigkeit und Pflegebedarf. Sie stellt eine Herausforderung für Angehörige und Umfeld der Erkrankten dar. Lüttje informiert zu dem Thema und beantwortet die Fragen der Teilnehmer. Anmeldungen sind unter Telefon 0541 323-3105 oder per E-Mail anfreiwilligenagentur(at)osnabrueck.de möglich.

Wie Vereinssitzungen gekonnt und zielführend moderiert werden zeigt Sabine Steinkamp bei einem Workshop in der Volkshochschule (VHS) am Mittwoch, 13. März, von 10 bis 13.30 Uhr. Die Workshop-Leiterin stellt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Methoden vor, die sie ohne großen Aufwand und viel Material umsetzen können. Anmeldungen nimmt die VHS unter Telefon 0541 323-2243 entgegen.

Am Samstag, 30. März, finden von 10 bis 13.30 Uhr in der VHS zwei Seminare  gleichzeitig statt. Beim Workshop „Förderanträge stellen – (k)ein Hexenwerk“ zeigt Daniela Barlag, worauf bei der Formulierung zu achten ist, wenn bei einer Stiftung oder bei anderen Mittelgebern finanzielle Unterstützung für ein Projekt erbeten wird. Hintergrund ist, dass Förderanträge von gemeinnützigen Vereinen und Organisationen häufig aus formalen oder inhaltlichen Gründen abgelehnt werden. In dem zeitgleich stattfindenden Seminar zum Thema Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zeigt Simon Vonstein den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, wie sie eine gute Pressemitteilung schreiben und damit die Chance auf eine Veröffentlichung ihrer Anliegen in den Medien erhöhen können. Anmeldungen für beide Seminare nimmt die VHS unter Telefon 0541 323-2243 entgegen.

Einen Kurs, bei dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen, wie sie sich selbst motivieren können, bietet Manfred Hillmann am Dienstag, 7. Mai, von 18 bis 20 Uhr im Haus der Jugend an. Der Sozialpädagoge erklärt, dass Motivation durch ein Zusammenspiel von bestimmten Funktionssystemen der menschlichen Persönlichkeit entsteht. Darauf können wir Einfluss nehmen und Freude, Kraft und Ausdauer zur Umsetzung eines Zieles generieren. Anmeldungen für das Seminar sind unter Telefon 0541 323-3105 oder per E-Mail an freiwilligenagentur(at)osnabrueck.de möglich. 

 



www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2019: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen