Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

29.09.2008

Freie Fahrt für freie Fische – jetzt an der Nackten Mühle

Initiiert durch das Renaturierungsprojekt der Nette an St. Angela wird für die Bewohner der Nette an einer weiteren wichtigen Stelle die ökologische Durchgängigkeit und Biotopvernetzung verwirklicht: Die Nette-Umflut wird aus ihrer Verrohrung genommen.

Junge Nette-Forscher erkunden das Leben im Fluss
Behutsamer Ausbau mit schwerem Gerät
Hier wird ein Kiesgemisch ausgebracht.

Nette-Umflut wurde aus einem 20 m langen Betonrohr befreit

Durch die Niedersächsisch-Westfälische Anglervereinigung, die Stadt Osnabrück und den Unterhaltungsverband Obere Hase 96 wird zur Zeit die Nette-Umflut am Technisch-ökologischen Lernstandort Nackte Mühle aus ihrem 20 m langen Betonrohr befreit. Unter der Überschrift „Wir helfen der Nette!“ bietet die Nackte Mühle für Schulklassen praktische Naturschutzarbeit an. Unter der Anleitung von Björg Dewert, Mitarbeiterin des Lernorts, können sich die Jugendlichen für Mühlkoppen, Bachflohkrebse und Co. engagieren, nachdem der Bagger bereits die grobe Arbeit geleistet hat: Fischunterstände werden gebaut, Ufersicherungen aus Weidengeflechte angelegt sowie Bachabschnitte mit Steinen und Kies neu gestaltet. So macht Schule richtig Spaß!

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen