Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

21.03.2019

Fachbereichsleitung (m/w/d) für den Fachbereich Städtebau

Bewerbungsfrist: 26. April 2019

Der Fachbereich Städtebau mit rund 80 Beschäftigten besteht aus den Fachdiensten Zentrale Aufgaben, Verkehrsplanung, Stadtplanung sowie Bauordnung und Denkmalpflege. Zu seinen Aufgabenbereichen gehören neben der Bauleitplanung und sonstigen städtebaulichen Planungen auch die konzeptionelle Verkehrsplanung und die Vorplanung straßenbaulicher Maßnahmen. Daneben ist der Fachbereich für die Stadterneuerung und das Wohnungswesen zuständig und nimmt die Aufgaben der Unteren Denkmalschutzbehörde und der Unteren Raumordnungsbehörde wahr.

Die Stelle auf einen Blick:

Stellenumfang: Es handelt sich um eine Vollzeitbeschäftigung mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 bzw. 39 Stunden.

Befristung: Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.

Einstellungszeitpunkt: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Vergütung: A 16 NBesG bzw. außertariflich in Anlehnung an TVöD EG 15Ü

Bewerbungsfrist: 26. April 2019

Ihre Aufgaben:

  • Vertretung des Fachbereiches innerhalb der Stadtverwaltung und nach außen
  • Steuerung und Kontrolle der Aufgabenerledigung / Produktverantwortung im Fachbereich
  • Wahrnehmung der Personal-, Organisations-, Budget- und Ressourcenverantwortung im Fachbereich
  • Verhandlungsführung mit Externen
  • Mitwirkung in Gremien und an Projekten

Ihr Profil:

Sie verfügen über eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung der Fachrichtung Städtebau, Raumplanung, Bauingenieurwesen oder Architektur und/oder über die Befähigung für das 2. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 des bautechnischen Dienstes der Fachrichtungen Stadtbauwesen, Städtebau oder Architektur und haben eine einschlägige mehrjährige Berufs- und Führungserfahrung, nach Möglichkeit in einer Kommunalverwaltung.

Des Weiteren erwarten wir:

  • Hohe fachliche Kompetenz in stadtplanerischen, städtebaulichen und stadtgestalterischen Fragen
  • Fundierte Kenntnisse im Bau- und Planungsrecht
  • Sicherheit in der Vermittlung von Planungsvorhaben in der Öffentlichkeit
  • Ein hohes Maß an sozialer Kompetenz sowie Kommunikations- und Moderationsfähigkeit
  • Überzeugungskraft, Konfliktregelungs- und Durchsetzungsvermögen, Verhandlungsgeschick sowie kommunalpolitisches Gespür
  • Ein hohes Maß an methodischer Kompetenz sowie die Fähigkeit zu analytischem, strategischem und konzeptionellem Denken und Handeln

Unser Angebot:

  • Es erwartet Sie eine verantwortungsvolle Tätigkeit mit großen Gestaltungsmöglichkeiten und engagierten Beschäftigten
  • Vielfältige fachliche Aufgaben in einem kollegialen Umfeld
  • Anspruchsvolle Tätigkeiten in lokalen und überregionalen Netzwerken
  • Verlässliche Arbeitsbedingungen und ein gestaltbarer Arbeitsplatz
  • Individuelle Arbeitsplatzmodelle und an Lebensphasen orientierte Arbeitszeitvereinbarungen
  • Eine anerkannte Personalentwicklung mit attraktiven Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie ein ausgeprägtes Gesundheitsmanagement

Erfahren Sie mehr über die Stadt Osnabrück als Arbeitgeberin.

Weitere Informationen über die Stadt Osnabrück finden Sie unter www.osnabrueck.de.

Ansprechpartner:

Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne Herr Otte, Vorstand Städtebau, Umwelt, Ordnung, Telefon 0541/323-2612.

Für Fragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Herr Dieckbreder, Fachbereich Personal und Organisation, Telefon 0541/323-2114 zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann schicken Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennnummer61-FBL an die
 

Stadt Osnabrück
Fachbereich Personal und Organisation
Postfach 44 60
49034 Osnabrück

 

oder per E-Mail an Bewerbung-dieckbreder(at)osnabrueck.de

Schwerbehinderte werden gemäß den für sie geltenden Bestimmungen berücksichtigt.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen