Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

08.01.2018

Die Familie Bach: Neue Hofkapelle Osnabrück und Flötistin Daniela Lieb spielen Kompositionen einer einzigartigen Musikerdynastie

Die Familie Bach bestimmt das Konzert der Neuen Hofkapelle Osnabrück am Samstag, 3. Februar ab 19 Uhr im Osnabrücker Schloss. Werke von Johann Sebastian Bachs Söhnen Johann Christian, Wilhelm Friedemann und Carl Philipp Emanuel stehen auf dem Programm. Ein eher unbekanntes Familienmitglied werden die Konzertbesucher mit Johann Bernhard Bach kennen lernen. Er war ein Cousin zweiten Grades von Johann Sebastian. Fast alle seiner Kompositionen gelten heute als verschollen – bis auf einige Orgelwerke und vier Orchestersuiten. An diesem Abend wird die erste Suite erklingen.

Neue Hofkapelle Osnabru ck 01.
(Neue Hofkapelle Osnabru ck 01) Neue Hofkapelle Osnabrück; Foto: Sven Jürgensen

Mit der Flötistin Daniela Lieb konnte die Neue Hofkapelle für ihr drittes Konzert erneut eine renommierte Solistin gewinnen. Daniela Lieb studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt/Main den Studiengang Orchestermusik im Fach Querflöte und schloss ihn mit Auszeichnung ab. Im Anschluss folgte ihr Konzertexamen sowie ein Studium der Historischen Interpretationspraxis. Am Royal Conservatory Den Haag studierte sie darüber hinaus in der Solistenklasse bei Barthold Kuijken. Zwei Jahre war sie Mitglied’ der Jungen Deutschen Philharmonie, es folgte ein Engagement am Staatstheater Darmstadt. Seit einiger Zeit spielt Daniela Lieb freiberuflich in Konzerten und CD-Produktionen mit namhaften Orchestern wie dem Balthasar Neumann Ensemble, La Stagione und dem Concerto Köln. Sie musizierte bereits unter der Leitung namhafter Dirigenten wie Gustav Leonhardt, René Jacobs, Philippe Herreweghe, Thomas Hengelbrock und Pablo Heras-Casado. Daniela Lieb ist seit Januar 2016 festes Mitglied im Freiburger Barockorchester. Ab 2018 spielt sie zudem regelmäßig bei Concentus Musicus Wien.

Die kompletten Eintrittsgelder des Konzerts „Die Familie Bach“ kommen dem Verein Löwen für Löwen e.V. des Osnabrücker Zoos zugute. Karten sind zum Preis von 11 Euro (ermäßigt: 7 Euro) bei der Tourist Information Osnabrück sowie an der Abendkasse für 12 Euro (ermäßigt: 8 Euro) erhältlich. Es besteht freie Platzwahl – die Karten sind nicht nummeriert.

Die Neue Hofkapelle Osnabrück wird von der Friedel & Giesela Bohnenkamp-Stiftung gefördert.



www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2017: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen