Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

12.06.2019

Bachelor Öffentliche Verwaltung oder Öffentliches Management bzw. Verwaltungsfachwirt als Beistand (m/w/d) im Fachbereich für Kinder, Jugendliche und Familien, Team Beistandschaft

Bewerbungsfrist: 5. Juli 2019

Als Beistand beraten und unterstützen Sie alleinerziehende Elternteile fachkundig bei der Feststellung der Vaterschaft und bei der Geltendmachung der Unterhaltsansprüche des Kindes. Außerdem sind Sie als Urkundsperson tätig für die Bereiche Sorgeerklärung und Vaterschaftsanerkennung. Sie arbeiten in einem Team gemeinsam mit 11 Kolleginnen und Kollegen. Eine qualifizierte Einarbeitung ist für uns selbstverständlich.

Die Stelle auf einen Blick:

Stellenumfang: Es handelt sich um eine Vollzeitbeschäftigung mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39/40 Stunden. Die Stelle kann grundsätzlich bei sich einander vollständig ergänzenden Arbeitszeiten mit Teilzeitkräften besetzt werden

Befristung: Es handelt sich um eine unbefristete Stelle.

Einstellungszeitpunkt: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Vergütung: EG 9c TVöD/ A 10 NBesG

Bewerbungsfrist: 5. Juli 2019

Ihre Aufgaben:

  • Führung von Beistandschaften, u.a. eigenständige Durchführung von gerichtlichen Verfahren
  • Beratung und Unterstützung von Müttern und Vätern nach §§ 18 und 52 a SGB VIII sowie jungen Volljährigen bei der Geldendmachung von Unterhaltsansprüchen
  • Beurkundungen von Vaterschaftsanerkennungen, Unterhaltsverpflichtungen und Sorgerechtserklärungen
  • Titelumschreibungen
  • Führen des Sorgeregisters
  • Beratung zum Umgangsrecht

Ihr Profil:

Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe II, 1. Einstiegsamt, Fachrichtung Allgemeine Dienste, einen abgeschlossenen Angestelltenlehrgang II oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium Öffentliche Verwaltung oder Öffentliches Management.

Des Weiteren erwarten wir:

  • Selbständigkeit und Eigenverantwortung
  • Zuverlässigkeit
  • Informations- und Kommunikationsfähigkeit
  • Selbstvertrauen, sicheres Auftreten
  • Entscheidungs- und Durchsetzungsfähigkeit
  • Kompetenzen bezüglich Verhandlungsführung
  • Einfühlungsvermögen in die Situation alleinerziehender Elternteile
  • Kenntnisse in der Rechtsanwendung, Bereitschaft zur intensiven Einarbeitung in das Familienrecht

Unser Angebot:

  • Vielfältige fachliche Aufgaben in einem kollegialen Umfeld
  • Anspruchsvolle Tätigkeiten in lokalen und überregionalen Netzwerken
  • Verlässliche Arbeitsbedingungen und ein gestaltbarer Arbeitsplatz
  • Individuelle Arbeitsplatzmodelle und an Lebensphasen orientierte Arbeitszeitvereinbarungen
  • Eine anerkannte Personalentwicklung mit attraktiven Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie ein ausgeprägtes Gesundheitsmanagement

Erfahren Sie mehr über die Stadt Osnabrück als Arbeitgeberin.

Weitere Informationen über die Stadt Osnabrück finden Sie unter www.osnabrueck.de.

Ansprechpartner:

Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne Frau Dr. Griesewelle, Telefon 0541/323-4198 oder Herr kleine Bornhorst, Telefon 0541/ 323-2442.

Für Fragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Frau Sagasser, Fachbereich Personal und Organisation, Telefon 0541/323-2164 zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann schicken Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennnummer 51-04 an die  

Stadt Osnabrück
Fachbereich Personal und Organisation
Postfach 44 60
49034 Osnabrück

 

oder senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen als PDF Datei per E-Mail an bewerbung-sagasser(at)osnabrueck.de

Schwerbehinderte werden gemäß den für sie geltenden Bestimmungen berücksichtigt.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen