Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

08.02.2019

Familienfahrten mit dem Heinz-Fitschen-Haus bieten viel Abwechslung

Das Heinz-Fitschen-Haus bietet in diesem Jahr eine Vielzahl an Fahrten und Freizeiten für Familien an. Details zu allen Aktionen sind in der Broschüre „Highlights 2019“ zu finden, die in dem Kinder-, Jugend- und Familienzentrum ausliegt.

Ein Abenteuer rund um das Naturfreundehaus Vehrte mit dem Erlebnispädagogen Christian Pösse erleben Familien mit Kindern ab vier Jahren am Montag, 8. April, von 9.30 bis 18 Uhr. Auf dem Programm stehen Walderlebnisspiele, eine Schluchtüberquerung, Klettern, Bogenschießen und gemeinsames Kochen am Lagerfeuer. Die Teilnahme kostet für Erwachsene zehn und für Kinder fünf Euro.

Eine Fahrt ins Klimahaus Bremerhaven bietet das Heinz-Fitschen-Haus am Freitag, 12. April, an. Dort erleben die Familien die unterschiedlichen Klimazonen vom Nordpol bis zum Dschungel am eigenen Leib und kehren aus der Hitze zurück in die Kälte der Berge. Abfahrt ist um 8 Uhr, die Rückkehr ist für 19 Uhr geplant. Erwachsene zahlen 18 Euro, Kinder zwölf Euro.

Tiere hautnah erleben können die Teilnehmer an der Familienfahrt in den Naturzoo in Rheine am Samstag, 25. Mai, von 10 bis 17 Uhr. Dort gibt es unter anderem einen Streichelzoo, einen Affenwald und eine Seevogel-Voliere. Kinder können sich auf einen Abenteuerspielplatz freuen. Die Teilnahme kostet sieben Euro, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre zahlen fünf Euro, Kinder unter drei Jahren können kostenlos mitfahren.

Einen Ausflug zum Schokoladenmuseum in Köln bietet das Heinz-Fitschen-Haus am Freitag, 31. Mai, von 8 bis 19 Uhr an. In dem Museum begeben sich die Besucher auf eine Rundreise durch die vielfältige Welt des Kakaos und der Schokolade. Es gibt viele Möglichkeiten, Schokolade und ihre Vorprodukte zu probieren sowie mehr über die Kakaofrucht zu erfahren. Nach dem Museumsbesuch haben die Teilnehmer die Gelegenheit, die Kölner Altstadt und das Rheinufer zu erkunden. Die Teilnahme kostet für Erwachsene 14 Euro, Kinder ab sechs Jahren zahlen zehn Euro.

Abenteuer erleben können Kinder ab vier Jahren mit ihren Vätern bei einer zweitägigen Tour mit einem Esel durch das Tecklenburger Land. Die Reise beginnt am Donnerstag, 30 Mai, um 8 Uhr am Teutoburger Wald. Jedes Vater-Kind-Duo bekommt einen Esel und los geht es durch Flur und dichte Wälder, an Seen entlang und über schmale Pfade vorbei an Felsformationen. Begleitet werden die Teilnehmer zusätzlich durch zwei Packesel, die Proviant und Zelte tragen. Die Teilnehmer übernachten in einem Zelt. Die Tour endet am Freitag, 31. Mai, mit einem gemeinsamen Picknick. Die Teilnahme kostet für Erwachsene 70 Euro, für Kinder 50 Euro.

Am Dienstag, 11. Juni bietet das Heinz-Fitschen-Haus eine Kanutour auf der Ems von Rheine nach Salzbergen an. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer treffen sich um 7.45 Uhr am Osnabrücker Hauptbahnhof und fahren mit dem Zug nach Rheine, wo jede Familie ein Kanu bekommt und die Reise auf der Ems beginnt. Auf dem Weg müssen die Kanus durch zwei handbetriebene und mehr als 100 Jahre alte Schleusen gesteuert werden. Zwischendurch wird es eine Pause mit einem Picknick geben. Die Rückkehr wird voraussichtlich um 18 Uhr sein. Die Teilnahme an der erlebnisreichen, aber auch anstrengenden Tour im Kreise der Familie kostet für Erwachsene 20 Euro, für Kinder die Hälfte.

Gleich zwei Erlebniswelten besuchen Teilnehmer einer Familienfahrt am Donnerstag, 17. Oktober. In der Autostadt in Wolfsburg erleben sie die Welt der Autos hautnah. Anschließend besuchen sie die Fußballwelt des VfL Wolfsburg, wo sie das Stadion besichtigen und in die Rolle eines Spielers schlüpfen können. Abfahrt ist um 6.30 Uhr, die Rückkehr ist für 20 Uhr geplant. Die Teilnahme kostet für Erwachsene 35 Euro, für Kinder 25 Euro.

Anmeldungen zu allen Fahrten sind direkt im Heinz-Fitschen-Haus, Heiligenweg 40, oder von montags bis donnerstags unter Telefon 0541 7700924 möglich.

.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2019: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen