Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

11.02.2019

Mikrozensus: Haushaltsbefragung in Osnabrück

In Osnabrück beginnt eine neue Befragungsrunde für den Mikrozensus. Ein Prozent der Menschen im ganzen Bundesgebiet werden unter anderem über ihre Wohnsituation, die Familie, die Arbeit und die Bildungssituation befragt. In diesem Jahr geht es außerdem um Auskünfte zu Krankenversicherungen. In Osnabrück werden rund 160 Haushalte im Laufe des Jahres befragt. Die Erhebung wird durch Mitarbeitende des Landesamtes für Statistik Niedersachsen durchgeführt. Diese können sich durch einen amtlichen Ausweis identifizieren. Die Haushalte, die Auskunft geben müssen, werden per Zufall ausgewählt und darüber postalisch informiert.

Diese Haushaltsbefragungen sind die Grundlage für jährlich aktualisierte Zahlen über die wirtschaftliche und soziale Lage der Bevölkerung und sind für gesetzliche und politische Entscheidungen wichtig. Aus diesem Grund besteht für die meisten Fragen des Mikrozensus eine gesetzlich festgelegte Auskunftspflicht. Dieser Auskunftspflicht unterliegen alle Personen, die in der ausgewählten Wohnung einen Wohnsitz haben. Sobald die Angaben im Statistischen Landesamt vollständig vorliegen, werden persönliche Daten wie Namen und Anschrift von den eigentlichen Befragungsdaten getrennt und vernichtet.

Die Aufbereitung der Daten erfolgt anonym. Aus den hochgerechneten Ergebnissen sind keine Rückschlüsse auf die einzelne Auskunft und damit auf die der jeweiligen Bürgerinnen und Bürger gemachten Angaben mehr möglich.



www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2019: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen