Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Aktuelles

11.02.2019

„Erfahren, woher wir kommen“ – Platon: Die Apologie des Sokrates

Hanjo Kesting stellt am Montag, 25. Februar, um 19.30 Uhr im Friedenssaal des Rathauses Osnabrück gemeinsam mit Wolf-Dietrich Sprenger im Rahmen seiner Reihe „Erfahren, woher wir kommen“ Platons „Apologie des Sokrates“ vor. Die Veranstaltung findet auf Einladung des Literaturbüros Westniedersachsen und mit Unterstützung der Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung statt.

Hanjo Kesting 2010 f.
(Hanjo Kesting 2010 f) Hanjo Kesting

Sokrates wurde 399 v. Chr. unter der Anklage, neue Götter erfunden und die Jugend verführt zu haben, zum Tode verurteilt. Sein Tod markiert einen Wendepunkt in der antiken Geistesgeschichte und den Ausgangspunkt dessen, was man seither Philosophie – Liebe zur Weisheit – nennt. Sokrates‘ Lehre kennen wir nur aus den Schriften seiner Schüler, allen voran Platon. Dessen „Verteidigung des Sokrates“ entstand wenige Jahre, nachdem sein Lehrer den Schierlingsbecher getrunken hatte. Sokrates tritt uns darin als Philosoph entgegen, der dem Anspruch umfassenden Wissens die Demut des Nichtwissens entgegenstellt.

Karten sind im Vorverkauf für zehn Euro, ermäßigt sieben Euro, in der Tourist-Info, Bierstraße 22-23, Telefon 0541 3232202, erhältlich.



www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2019: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen