Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Fördergebiet Schlossgarten, Ledenhof

Fördergebiet Schlossgarten, Ledenhof

Die Stadt Osnabrück hat für das Gebiet "Schlossgarten, Ledenhof" die Aufnahme in das neue Bund-Länderprogramm der Städtebauförderung "Zukunft Stadtgrün" zum Programmjahr 2017 beantragt. Laut Pressemitteilung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung (MS) vom 14. November 2017 wurde das Gebiet in das Förderprogramm aufgenommen.

Mit dieser neuen Programmkomponente der Städtebauförderung werden Maßnahmen zur Verbesserung der urbanen grünen Infrastruktur unterstützt.

Im Einzelnen sind insbesondere folgende investiven Vorhaben förderfähig:

  • die Aufwertung und Qualifizierung des öffentlichen Raumes, des Wohnumfeldes sowie von Grün- und Freiräumen, 
  • die Instandsetzung, Erweiterung und Modernisierung von Gebäuden und öffentlicher Infrastruktur des Quartiers im Rahmen von quartiersbezogenen Stadtgrünmaßnahmen,
  • die Herstellung multifunktionaler Grün- und Freiflächen von ökologischer, sozialer und städtebaulicher Bedeutung,
  • Bau- und Ordnungsmaßnahmen auf Grundstücken mit leerstehenden, fehl- oder mindergenutzten Gebäuden und von Brachflächen einschließlich Nachnutzung oder Zwischennutzung durch Grün- und Freiflächen,
  • Maßnahmen zur Barrierearmut bzw. -freiheit (Anmeldungsinformationen des MS vom 3. Mai 2017).

Gefördert werden einzelne Vorhaben auf der Grundlage eines integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) als Bestandteil einer Maßnahme.

Das beantragte Fördergebiet umfasst drei Teilbereiche: Schlossgarten, Neuer Graben und Ledenhof.

Die Entwurfsplanung zur Umgestaltung des Schlossgarten hat der Rat in seiner Sitzung am 12.03.2019 beschlossen.


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2019: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen