Layout 3 (OSB, usw.)

Hauptinhalt

Aktuelles

25.02.2020

Literarische Mittagspause: Julia Bernhard - Wie gut, dass wir darüber gesprochen haben

Dienstag 25. Februar, 12:30 Uhr Isabel Widera und Michael Meyer-Spinner lesen aus der Graphic Novel „Wie gut, dass wir darüber geredet haben“ von Julia Bernhard. Mitte zwanzig, Studentin und Single - damit könnte die Protagonistin des Buchs gut leben, wenn nicht die anderen wären: die gehässige Oma, egoistische Künstlerfreunde und eine passiv-aggressive Zimmerpflanze.

200225 Literarische Mittagspause HP.

In zehn schwarzhumorigen, lakonisch erzählten Szenen zeigt Julia Bernhard eine Sammlung von alltäglichen, beißenden Dialogen und Monologen über Kunstprojekte, Affären, Beziehungsdramen und Prokrastination. Wer jemals nicht genau wusste, was er mit seinem Leben anfangen soll, wird sich hier wohl oder übel wiederfinden.
Die Illustratorin Julia Bernhard wurde bereits im New Yorker veröffentlicht und hat mit der Graphic Novel ihr Debüt veröffentlicht.

Die „Literarische Mittagspause“ in der Stadtbibliothek am Markt, Markt 1, bietet eine kleine Auszeit vom stressigen Arbeitstag. Eine viertelstündige Kurzlesung, eine Suppe, ein erfrischendes Getränk - eine gelungene Mischung zur Anregung und Entspannung.

Die Veranstaltungsreihe findet in einem monatlichen Rhythmus mit einem abwechslungsreichen Programm statt. Das literarische Angebot reicht dabei von Romanausschnitten über Kurzgeschichten, Reiseberichte, Sachbücher, Essays und Briefe. Nach der Lesung bleibt genügend Zeit zum Austausch über das Gehörte.

Um Anmeldung unter info-stadtbibliothek(at)osnabrueck.de oder 0541 / 323 2007 wird gebeten. Eine vegane Suppe wird zum Selbstkostenpreis von 4,50 € angeboten. Die Anmeldung ist mit und ohne Suppe möglich. Getränke werden zu kleinen Preisen angeboten. Ein Eintrittsgeld wird nicht verlangt.

Ansprechpartner ist Michael Meyer-Spinner, Tel.: 0541 – 323 3465, Mail: meyer-spinner(at)osnabrueck.de

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz
Erst wenn Sie auf einen Button klicken, wird der Link zu einem sozialen Netzwerk aktiv (Farbe blau, Regler rechts).
Nach einem 2. Klick auf ein aktiviertes Logo gelangen Sie zum Login ihres Netzwerkes und können den Inhalt dort teilen. Alternativ können Sie unter den Einstellungen (Zahnrad) die einzelnen Netzwerke dauerhaft aktivieren.
In jedem Fall werden bereits durch das Aktivieren Daten an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und ggf. auch dort gespeichert. Daher sind sie auf www.osnabrueck.de standardmäßig deaktiviert. Mehr Info

www.osnabrueck.de/stadtbibliothek/

Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Datenschutz | Impressum

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen