Layout 3 (OSB, usw.)

Hauptinhalt

Buchtipps

31.03.2020

Buch des Monats März: Katja Oskamp - Marzahn Mon Amour

Das Buch ist eine Liebeserklärung an die sogenannten einfachen Leute, die im Berliner Stadtteil Marzahn leben und zur Fußpflege kommen. Sie erzählen der Fußpflegerin – der Autorin selbst - ihre Geschichten, direkt, ungeschönt, mit viel Humor und im schönsten Berlinerisch.

2003 Buch des Monats HP.

Man sieht die Kunden direkt vor sich: Die lebensfrohe Frau Blumeier, die schon als Kind an Polio erkrankt ist, im Elektrorollstuhl sitzt und mit ihrem stürmischen neuen Liebhaber in Urlaub fährt; oder den aus der Statistik gefallenen Flüchtling Gerlinde Bonkat, die vor Jahren aus Königsberg nach Berlin kam und ihr Leben lang schwer gearbeitet hat, zum Schluss als Sekretärin in einem Betrieb, der von einem Westdeutschen übernommen wurde, der weder sie als Mensch noch ihre Erfahrungen zu schätzen wusste, weil er voller Vorurteile steckte; oder Peggy und Mirko Engelmann, ein Ehepaar, bei dem Peggy eindeutig die Hosen anhat und sagt, wo’s lang geht – und ihren Mirko so vom Alkohol weg und in Arbeit gebracht hat; oder Herrn Pietsch, einen ehemaliger Parteifunktionär, der die Fußpflegerin sehr „äroudisch“ findet, und sie gerne verführen möchte…

Die Persönlichkeitsskizzen sind allesamt sehr lebendig und liebevoll gezeichnet. Die Füße sind dabei ein Spiegelbild der Seele. Es wird gehobelt, geschnitten, gezupft, massiert, gewärmt, gehalten und gestreichelt.
Die allerliebste Kundin ist übrigens Mizzi, die fünfjährige Tochter einer Autorenfreundin. Sie kann ganz alleine auf den hohen Stuhl klettern, lacht mit dem ganzen Körper, wenn sie an den Füßen gekitzelt wird und genießt die Fußmassage mit einer duftenden Pflegecreme mit einem Stück Schokolade im Mund.

Ein wunderbar lebenspralles, unterhaltsames und warmherziges Buch."

Erschienen im Hanser Verlag.

Empfehlung von Martina Dannert
Standort in der Bibliothek: Lit 00 Oska

Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz
Erst wenn Sie auf einen Button klicken, wird der Link zu einem sozialen Netzwerk aktiv (Farbe blau, Regler rechts).
Nach einem 2. Klick auf ein aktiviertes Logo gelangen Sie zum Login ihres Netzwerkes und können den Inhalt dort teilen. Alternativ können Sie unter den Einstellungen (Zahnrad) die einzelnen Netzwerke dauerhaft aktivieren.
In jedem Fall werden bereits durch das Aktivieren Daten an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und ggf. auch dort gespeichert. Daher sind sie auf www.osnabrueck.de standardmäßig deaktiviert. Mehr Info

www.osnabrueck.de/stadtbibliothek/

Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Datenschutz | Impressum

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen