Layout 3 (OSB, usw.)

Hauptinhalt

Tiere denken, Tiere fühlen, Tiere sind erfinderisch und haben ein komplexes Seelenleben – und nicht selten versuchen sie, sich uns Menschen verständlich zu machen. Bisweilen gelingt dies, und wem dies einmal widerfahren ist, wird nicht nur für immer verändert, sondern hat eine Geschichte zu... mehr

Domestikation im Zeitraffer. In Sibirien findet man Vierbeiner, die mit dem Schwanz wedeln und so freundlich sind wie Schoßhunde. Es sind Füchse!  mehr

Das Buch ist eine Liebeserklärung an die sogenannten einfachen Leute, die im Berliner Stadtteil Marzahn leben und zur Fußpflege kommen. Sie erzählen der Fußpflegerin – der Autorin selbst - ihre Geschichten, direkt, ungeschönt, mit viel Humor und im schönsten Berlinerisch. mehr

Manuel ist schockiert, als er von dem plötzlichen Tod seines Ehemanns erfährt. Mysteriös wird es, als er erfährt, dass sein Ehemann Álvaro ihn getäuscht und ein Doppelleben geführt hat. Manuel macht sich auf den Weg auf eine spannende Reise nach Galizien. mehr

Ein zweifelhafter Gartentrend hat Deutschland erfasst: triste Schottergärten, tote Steinwüsten und graue Kieshöllen. Die Natur wird zum lästigen Störenfried erklärt – und das ausgerechnet in Zeiten des dramatischen Artensterbens. Der Bildband hält dieser „Gartenkultur“ mit den Mitteln des Humors und... mehr

Dieser Band versammelt Weihnachtsbriefe aus drei Jahrhunderten und erklärt, wie und warum sie geschrieben wurden: Erich Maria Remarque an Marlene Dietrich, Richard Burton an Elizabeth Taylor, Wilhelm Busch an seine Eltern… Eine besinnliche Lektüre für die Weihnachtszeit.

 mehr

Im Jahr 1819 in Leipzig als Tochter des Klavierpädagogen Friedrich Wieck geboren, avancierte Clara Schumann schon früh zur gefeierten Konzertpianistin. Sie galt als das pianistische Wunderkind ihrer Zeit. Gegen den ausdrücklichen Willen ihres Vaters setzte sie per Gerichtsbeschluss die Eheschließung... mehr

…und eigentlich sind es ja zwei Nächte: In der ersten Nacht wollen zwei Studentinnen und zwei Studenten zu einer Halloween-Party ins Artland, bleiben aber auf dem Weg dorthin mit ihrem Auto in einem Acker stecken. Zwei der Insassen werden die Nacht nicht überleben, zwei nur stark angeschlagen und... mehr

„Man kann als First Lady unendlich viel machen, man hat die ganze abgeleitete Autorität auf seiner Seite und kann eine breite Öffentlichkeit erreichen“ – so wird Christina Rau in dem Buch zitiert. Und genau in diesem Spannungsfeld liegt der Reiz: wie gestaltet man ein Amt, das es eigentlich gar... mehr


Was immer noch wie Science-Fiction klingt, die Verschmelzung von menschlichem, biologischen Leben mit digitaler Maschinenwelt, hat tiefgreifende Auswirkungen auf unser gesellschaftliches und individuelles Leben, denn dieser Prozess durchdringt auf Dauer alle Bereiche des Lebens.  mehr

Bücher haben in ganz besonderem Maße unsere Geschichte, unser Denken und unser Selbstverständnis beeinflusst: Harry Potter, das Benutzerhandbuch Windows 3.1 und Hape Kerkelings „Ich bin dann mal weg“ sind nur einige Beispiele. mehr

Vom ersten Satz an nimmt dieses Buch gefangen und hält den Spannungsbogen bis zum Ende. „Lydia ist tot“, die hübsche, intelligente und unauffällig brave Tochter der Familie Lee, der Liebling der Eltern, eine Jugendliche mit glänzenden Zukunftsaussichten. Das kann nicht sein, das darf nicht sein –... mehr

„Eine andere Vorstellung von Glück“ ist ein rasanter und eher zufälliger Roadtrip zweier Frauen in einem Oldtimer durch die USA. In ihrem Gepäck befinden sich eine Pistole und ein schwerwiegendes Geheimnis. Marc Levy schreibt über Selbstfindung, das Leben, Schuld, Vergebung und, wie der Titel... mehr

In minimalistischen Schaubildern und kurzen Texten werden die Apollo-Missionen gezeigt, die Technik erklärt, die Astronauten vorgestellt und in unterhaltsamen Infografiken viele dringende Fragen geklärt wie: Wie viele Schalter sind in der Kommandozentrale verbaut? Wie schnell war ein Mondauto? Wie... mehr

Eine Mut machende Geschichte über die 90-jährige Traumatherapeutin Giselle Cycowicz, die selber Auschwitz überlebt hat und ihr Leben denen widmet, die dem Holocaust entkommen sind. Erzählt wird ihre Geschichte und die ihrer Patientinnen und Patienten. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.
Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz
Erst wenn Sie auf einen Button klicken, wird der Link zu einem sozialen Netzwerk aktiv (Farbe blau, Regler rechts).
Nach einem 2. Klick auf ein aktiviertes Logo gelangen Sie zum Login ihres Netzwerkes und können den Inhalt dort teilen. Alternativ können Sie unter den Einstellungen (Zahnrad) die einzelnen Netzwerke dauerhaft aktivieren.
In jedem Fall werden bereits durch das Aktivieren Daten an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und ggf. auch dort gespeichert. Daher sind sie auf www.osnabrueck.de standardmäßig deaktiviert. Mehr Info

www.osnabrueck.de/stadtbibliothek/

Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Datenschutz | Impressum

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen