Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Soziales

Stadthaus 1 und 2 können nur mit Termin betreten werden

Die Stadthäuser 1 und 2 sind noch immer für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen. Welche Dienststelle für welche Dienstleistung zuständig ist, können Bürgerinnen und Bürger unter buerger.osnabrueck.de einsehen. Weitere Informationen gibt es auch unter www.osnabrueck.de/terminvergabe. Wichtig: Zutritt gibt es nur mit Termin.


Das Frauenschwimmen im Moskaubad wird fortgeführt: In Kooperation mit dem Gleichstellungsbüro der Stadt Osnabrück bieten die Stadtwerke jeden Mittwochnachmittag Schwimmzeiten exklusiv für Frauen an. Das Angebot startet am kommenden Mittwoch, 23. September, und läuft bis Ende März. mehr

Die Freiwilligen-Agentur bietet im Oktober und November ein vielfältiges Fortbildungsprogramm für ehrenamtlich engagierte Osnabrückerinnen und Osnabrücker an. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. mehr

Das Jugendzentrum Westwerk bietet einen kostenlosen Schlagzeugschnupperkurs an. Er findet jeden Mittwoch statt von 17 bis 19 Uhr und richtet sich an Kinder ab acht Jahren. mehr

Mit Helm und Lampe den Bergwerksstollen erkunden; Fotograf: Friso Gentsch

Das Museum Industriekultur Osnabrück (MIK) lädt in diesem Jahr Kinder im Grundschulalter ein, die Herbstferien im Museum und auf dem großen Museumsareal zu verbringen. Unter dem Schwerpunktthema „Wasser“ findet ein spannendes Aktivangebot statt, bei dem garantiert keine Langeweile aufkommt! Was bedeutet eigentlich Wassers für Mensch und Umwelt? Wie war das früher und wie ist es heute? Entdecken, Erkunden, Erforschen und aktives Erleben stehen im Vordergrund des Ferienprogramms.  mehr

Nachdem zwei weitere Erzieherinnen positiv auf das Corona-Virus getestet worden sind, müssen in der Kita Atter weitere Gruppen geschlossen werden: Nur die beiden Krippengruppen bleiben geöffnet. Alle anderen Gruppen müssen zunächst geschlossen werden.  mehr

Kommt jetzt zum Glück aus Osnabrück: Eddie Siemes mit (v.l.) Dr. Volker Schulte, Privatdozent Dr. Peter Teschendorf, Pfleger Silvan Müller sowie Geschäftsführer Frans Blok vom Klinikum Osnabrück.

Bisher ist der 63-jährige Berufskraftfahrer Eddie Siemes aus den Niederlanden an Osnabrück immer nur vorbeigefahren und hat nichts mit der Stadt verbunden. Das ist künftig anders: Siemes ist einer der beiden Covid-19-Patienten aus dem Nachbarland, die im Rahmen der Amtshilfe für niederländische Patienten im Klinikum Osnabrück behandelt worden sind. Der 63-Jährige ist jetzt noch einmal zusammen mit seiner Frau Jannie und seiner Tochter Karin nach Osnabrück gekommen, um sich beim Team des Klinikums dafür zu bedanken, dass es ihm das Leben gerettet hat.  mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

Weitere Nachrichten aus Soziales und Gesundheit


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2020: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen