Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Soziales


Auf der nachfolgenden Seite möchten wir Ihnen einen Einblick geben, wer sich aktuell in der Stadt Osnabrück gegen das Corona-Virus impfen lassen kann und was dabei zu beachten ist. mehr

Am Sonntag, 18. April, findet um 17 Uhr auf dem Markt vor dem Osnabrücker Rathaus eine gemeinsame Veranstaltung von Stadt und Landkreis Osnabrück im Gedenken an die in der Corona-Pandemie Verstorbenen statt. Aufgrund des anhaltenden Infektionsgeschehens wird nicht öffentlich eingeladen. Interessierte können der Veranstaltung über die Internetseiten der Stadt unter www.osnabrueck.de und des Landkreises unter www.landkreis-osnabrueck.de live folgen. mehr

Das Land Niedersachsen plant für Samstag und Sonntag, 24. und 25. April, ein landesweites Impfwochenende gegen das Coronavirus. Dazu sollen im Impfzentrum Osnabrück für diese beiden Tage rund 1200 Termine mehr vergeben werden als ursprünglich geplant. Vorrangig werden diese Termine nach einem Erlass des Niedersächsischen Sozialministeriums an Menschen im Alter von mehr als 70 Jahren gehen, die auf der Warteliste des Landes stehen. Wer über 70 ist und sich noch nicht für die Warteliste registriert hat, sollte dies kurzfristig tun, um durch das Land einen Termin für das Impfwochenende zugeteilt zu bekommen. Ziel ist es, diese besonders vulnerable Gruppe schnellstmöglich zu impfen. mehr

Die nachfolgende Auflistung soll einen Überblick über die angesichts der Corona-Pandemie derzeit in der Stadt Osnabrück geltenden Regelungen gewähren. Es wird darauf hingewiesen, dass die nachfolgende Liste keine rechtsverbindliche Auskunft für den jeweiligen Einzelfall geben kann. mehr

Foto: Stadt Osnabrück, Simon Vonstein

Die Anzahl der Impfungen gegen das Coronavirus ist im Impfzentrum Osnabrück zuletzt hochgefahren worden. Bis zu 1000 Menschen bekommen dort nun täglich ihre Erst- oder Zweitimpfung. Viele von ihnen bringen eine Begleitperson mit, auch wenn das nicht in allen Fällen erforderlich ist. Das führt zu vollen Wartebereichen. mehr

Die Ausgangssperre ist aufgehoben, die Einschränkungen für Hochinzidenzkommunen gelten aber weiter: Wegen vieler Anfragen und offensichtlicher Irritationen weisen Landkreis und Stadt Osnabrück darauf hin, dass mit der Aufhebung der Ausgangsbeschränkung keineswegs auch die anderen Vorgaben für Hochinzidenzkommunen außer Kraft gesetzt worden sind. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.

Weitere Nachrichten aus Soziales und Gesundheit


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen