Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Soziales

Gemeinschaftszentrum Ziegenbrink lädt zum Spielemarathon ein

Das Gemeinschaftszentrum Ziegenbrink lädt zum Spielemarathon für junge Leute ab 13 Jahren ein. Am Samstag, 21. April, werden in dem Zentrum im Hauswörmannsweg 65 von 16 bis 20 Uhr die beliebtesten Karten- und Brettspiele gespielt. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Mehr Informationen zum Spielemarathon gibt es unter Telefon 0541 52344.

Das Klinikum Osnabrück öffnet seine Türen am 22. April

Führungen durch die Operationssäle, das größte begehbare Darmmodell Europas und ein begehbares Herzmodell besichtigen, selber mit einem Endoskop „operieren“, Vitalwerte und Lungenfunktionen kontrollieren, sich mit einem „Aging-Anzug“ wie ein 80-Jähriger fühlen,  Rettungswagen besichtigen, Selbsthilfegruppen kennenlernen und viel Wissenswertes über den eigenen Körper und mögliche Erkrankungen erfahren: Diese und viele weitere interessante Programmpunkte können am Sonntag, 22. April, 11 bis 17 Uhr, bei einem Tag der offenen Tür und einer Gesundheitsmesse im Klinikum Osnabrück erlebt werden. mehr

Stadtteildetektive probieren köstliche Frühlingskräuter

Kinder ab einem Alter von sechs Jahren lädt das Gemeinschaftszentrum Lerchenstraße ein, sich den Stadtteildetektiven anzuschließen. Das nächste Treffen in dem Zentrum an der Lerchenstraße 135 steht am Dienstag, 24. April, um 16 Uhr unter dem Motto „(Un)kräuter – Köstliches im Frühling“. Die Teilnahme kostet zwei Euro. Eine Anmeldung ist unter Telefon 0541 188055 möglich.

Hiermit möchte ich als Schirmherr auf den 5. Fontanherzen-Cup aufmerksamen machen, welcher am Sonntag, 10. Juni, auf dem Gelände des OSC stattfinden wird. Wolfgang Griesert, Oberbürgermeister. mehr

Nach intensiven Gesprächen über den Pflegezustand des Friedhofs Atter haben Freiwillige des Runden Tisches Atter und Mitarbeiter der Stadt Osnabrück gemeinsam Hand angelegt. mehr

Eine Tafel am Eingang des Rathauses in der Bierstraße erinnert an Cilli-Maria Kroneck-Salis. Prof. Dr. Hildegard Müller-Kohlenberg (rechts) erinnerte bei der Einweihung an ihre Weggefährtin. Foto: Stadt Osnabrück, Silke Brickwedde

Eine Tafel am Eingang des Rathauses Richtung Bierstraße erinnert an Cilli-Maria Kroneck-Salis. Sie ist Mitbegründerin des autonomen Frauenhaues und Frauenflüchtlingshauses in Osnabrück. Die Stadt gehört jetzt zu den 35 frauenORTen in Niedersachsen. Mit dieser Initiative wird Stadt- und Regionalgeschichte aus dem Blick von historischen Frauenpersönlichkeiten betrachtet. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.

Weitere Nachrichten aus Soziales und Gesundheit


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2017: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen