Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Osnabrücker ServiceBetriebe

Hauptinhalt

Kapellen und Verabschiedungsräume

Der Heger Friedhof besitzt als größter Friedhof der Stadt zwei besonders schöne Kapellen. Die Kapelle am Haupteingang an der Rheiner Landstraße wurde in mehreren Bauabschnitten zwischen 1929 und 1936 erbaut und steht heute unter Denkmalschutz. Sie ist unterteilt in zwei Trauerhallen.
Die große Halle eignet sich mit 166 Sitzplätzen insbesondere für größere Trauergemeinden. Für die musikalische Gestaltung der Trauerfeier stehen eine Orgel und ein CD-Player zur Verfügung. Die moderne Lautsprecheranlage verfügt über Außenlautsprecher, sodass weitere Trauergäste die Feier auf dem Vorplatz der Kapelle verfolgen können.

Die kleine Trauerhalle hingegen bietet ca. 20 Sitzplätze für Trauerfeiern mit Sargbestattung bzw. ca. 26 Sitzplätze für Urnentrauerfeiern und eignet sich daher eher für Trauerfeiern im kleineren Kreis.

Der geschmackvoll gestaltete Verabschiedungsraum wurde im Jahr 2006 eingerichtet und bietet 12 Sitzplätze.
Die andere Kapelle des Heger Friedhofs wurde bereits 1925 mit der Eröffnung des Friedhofs gebaut und wird als „Alte Kapelle“ bezeichnet. Im Frühjahr 2009 wurde der Innen- und Außenbereich der Kapelle komplett
saniert und steht nun wieder für Trauerfeiern zur Verfügung. Die Alte Kapelle befindet sich in der 1. Abteilung in der Nähe des Eingangs Lotter Kirchweg. Sie stellt einen besonders feierlichen Ort für eine Trauerfeier dar und zählt zu den schönsten Kapellen der Stadt. Hier können etwa 30 Trauergäste Platz finden.

Flyer Kapellen und Verabschiedungsräume auf den Osnabrücker Friedhöfen

{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}

www.osnabrueck.de

Urheberrechte © 1996-2021: Stadt Osnabrück | Datenschutz | Impressum

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen