Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Hauptinhalt

Aktuelles

20.04.2022

Musik- und Kunstschule beim Yellow&Blue-Festival – Osnabrück für den Frieden

Die städtische Musik- und Kunstschule beteiligt sich am Yellow&Blue-Festival, das unter dem Motto „Osnabrück für den Frieden“ am 23. April auf dem Domvorplatz stattfindet.

Kinder der Diesterwegschule studieren den Fahnentanz ein. Foto: Kirsten Vogt

Von 14 bis 23 Uhr gibt es dort ein umfangreiches Bühnenprogramm für Jung und Alt, und es werden Mitmachaktionen und Spendenmöglichkeiten angeboten. 

b 14 Uhr sind beim Kinderprogramm neben der Tanzschule Hull die Groove Onkels sowie Jan und seine Superbänd zu erleben. Ab 18 Uhr steht Rock, Pop und Indie mit The Travelling Stone, The Livelines und dem Balkan Rock Trio auf dem Programm.

Veranstalter des Festivals ist die Lagerhalle, gefördert wird es durch die Felicitas und Werner Egerland-Stiftung, organisiert von Franziska Apel und Linda Effertz. 

Die Musik- und Kunstschule trägt für die Aktion „Weiße Fahnen“ einen Friedenssong bei, der von Osnabrücker Kinder gemeinsam mit einer Band und einer inklusiven Tanzgruppe der Tanzschule Hull live gesungen und getanzt wird. Dabei können die Kinder selbst gestaltete weiße Fahnen wehen lassen. Von dieser Aktion wird ein professionelles Musikvideo gedreht und anschließend als Friedenszeichen um die Welt geschickt. 

Song und Tanz wurden von Musikpädagoginnen und Musikpädagogen bereits mit vielen Schulklassen einstudiert, und auch auf dem YouTube-Kanal des Yellow&Blue-Festivals ist ein Lernvideo eingestellt (www.youtube.com/watch?v=eUXgBN9yA04). 

Kinder, die noch keine Fahne gebastelt haben, bekommen vor Ort die Möglichkeit, mit der Kunst-Werkstatt der städtischen Musik- und Kunstschule welche zu gestalten. Auch musikalisch und kreativ können sich die Kinder mit einbringen: Zusammen mit Lehrkräften der Musik- und Kunstschule können verschiedene Instrumente selbst gebaut und direkt damit musiziert werden.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden für Menschen in und aus der Ukraine wird gebeten. 

 

www.osnabrueck.de/musikschule

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2022: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

Kontakt / Verwaltung

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen